Juni 2022 – was kommt?

Der Sommer 2022 steht vor der Tür. Bei Twitter werden Aktionen vorbereitet, die Politik und Medien auf die Armut in Deutschland hinweisen. Doch einseitiges hinweisen reicht in der sozialen ökologischen Digitalrevolution nicht? Der Krieg in der Ukraine hat den Kapitalismus in seiner Gefährlichkeit bewiesen? Kapitalismus und Krieg gehören zusammen? Fragen über Fragen, die endlich positive menschliche Antworten erfordern. Menschen haben Objekte erschaffen, die bereits unser Sonnensystem verlassen haben oder wollen noch in diesem Jahrhundert auf Mond und Mars Stationen nutzen. Doch über gesamtmenschliche Zusammenarbeit weltweit will er immer noch nichts wissen? Europa, USA und Russland haben, solange es keine privaten Raumfahrtunternehmen gab, gemeinsame außerterrestrische Erfolge verbuchen können. Doch nun sehen Konzerne in der Zukunft, dass staatliche Raumfahrtunternehmen relativ schnell Profitoptimierung stoppen könnten. Weltmacht darf weltweit nicht mehr Russland sein – auch China wird bereits genannt? Es geht bei jedem Krieg um nationale Interessen? Aber was hat das mit der Verarmung der europäischen Bevölkerung zu tun? Gesellschaftliche Veränderungen haben weltweite Ursachen und das beachten viele Menschen in Europa nicht mehr. Da jedoch die Rüstungsindustrie forciert werden soll, sollte die Bevölkerung JETZT ebenfalls „Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre“ zahlen, fordern! Zusammen mit „EuroSocial“ zahlen ALLE ein – zu gleichem Prozentsatz für ALLE, um das Gesundheitswesen und das Pflegesystem für ALLE auf höchstes Niveau finanzieren zu können. Dann können die Preisexplosionen stetig angepasst werden, um im künftigen Naturkapitalismus Armut zu verhindern. Oder wir entwickeln uns, wie es gesellschaftliche Ansichten und Meinungen abzeichnet, zu einer neuen Diktatur-Herrschaft. Sowohl in den USA als auch weltweit, sind Trends sichtbar, wo selbst in so genannten Demokratien, schrittweise durch die Digitalisierung forciert, diktatorische Totalüberwachungssysteme etabliert werden. NUR aus diesem Grunde ist es notwendig, damit Armut nicht per se normal wird, dass es mehr als ein Grundeinkommen geben muss. Eurosatz bedeutet, dass man relativ gut auch ohne bezahlte Tätigkeit auskommen kann. Nur wer diese „bezahlte Tätigkeiten“ ausübt, kann eventuell auch mal Weltraumtourismus genießen? Aber künftig werden immer mehr Quantenmechanik, – computer und -roboter die Tätigkeiten der Menschen ablösen. Es ist keine Fantasie, sondern wir werden kaum Menschen für die Produktion und Rohstoffgewinnung benötigen. Diese Bereiche der „guten Bezahlung“ werden unsere Erde verlassen müssen, damit Umwelt- und Klimawandel im Sinne der Bevölkerung möglich werden. Sofern wir nicht vorher durch Atomkrieg die Welt verseuchen, werden wir in diesem Jahrtausend eine bessere Erde und bessere zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation erreichen. Wir sehen, wie wichtig es ist, dass man „gesamtgesellschaftliche Entwicklungen betrachtet“, damit man auch begründen kann, warum wir unbedingt den Eurosatz (für Europa anfangs) und später einen Weltsatz benötigen. Wer in die Zukunft schauen kann, weiß, dass Demokratie und Freiheit nicht möglich sind, jedoch relative Freiheit und immer bessere Lebensniveau für ALLE ist möglich?

Kriege im Kapitalismus

In Europa ist der Ruf nach Krieg wieder angekommen? Warum können Menschen nicht ohne Krieg und Kriegsgeschrei auskommen? Die Intelligenz beginnt damit, dass Konflikte zwischen Menschen ohne Waffen und Krieg gelöst werden! Gesamteuropäische Diplomatie zeichnet aus, dass trotz Kriege (ob in Türkei oder Ukraine) „Streithammel“ an einen Tisch zu bekommen und gemeinsam eine Zukunft „nach dem Krieg“ zu finden. Diplomatie heißt dabei auch, dass nicht einseitige Forderungen höher sind als Interessenausgleich aller Seiten. Geschichte von Kriegen zeigen, dass Diplomatie länger Frieden schaffen als Waffen. So haben die USA jahrelang in Vietnam Krieg geführt. Trotz Napalmbomben haben die Vietnamesen diplomatische Beziehungen zu den USA. Lernen wir jetzt, dass wir mit der Türkei als auch Russland eine diplomatische Beziehung aufbauen, die zwar die Kriegsverbrechen verurteilen, jedoch auch die europäischen Interessen sichern. Jegliche Kriege sind zu verurteilen, trotzdem sind Kriege Ausdruck der revolutionären Änderungen in der Welt und der jeweils neuen Neuaufteilung der Welt. Gesellschaftliche Umwälzungen – wie die soziale ökologischen Digitalrevolution – erfordern neue Machtverhältnisse so lange Menschen nicht in der Lage sind, zu begreifen, dass künftige Erfolge nur gemeinsam zu schaffen sind. China als neue Weltmacht Nr. 1 hat die USA abgelöst. Russland wurde durch die einseitigen Kündigungen wichtiger internationaler Verträge durch die USA und Europa seine wirtschaftliche Stärke immer weiter nicht als Weltmacht Nr.2 akzeptiert. Durch die Trump-Politik „USA zuerst“ sind weltweite Friedensgarantien schrittweise abgebaut worden. Nationalistische Strömungen sind weltweit dabei, von einer „Weltordnung“ abzukommen. NATO hat seine Truppen immer mehr Richtung Osten von Europa stationiert. Das militärische Gleichgewicht wurde zu einem Übergewicht der NATO-Staaten und Ukraine rief nach Beitritt in die NATO und EU. Geschichte des 21. Jahrhunderts verabschiedete sich schrittweise aus dem 20.Jahrhundert? Soziale ökologische Digitalrevolution suchte nach neuen Wegen und Antworten. Eine Revolution erfolgt meist nicht friedlich. Die russische Regierung konnte aus ihrer Sicht nicht mehr friedlich den neuen Herausforderungen der Zeit begegnen. Der Krieg ab 2014 wurde fortgesetzt, da jegliche Diplomatie mit den westlichen Staaten „negiert wurden“. Aber warum waren die Diplomaten der russischen Seite nicht in der Lage, ein europäisches Haus mit Hilfe der europäischen Staaten vorzubereiten? Außereurasischer Einfluss hat die Europäische Union verbal gespalten. Ungarn und Polen waren besonders aktiv dabei, außereurasische Interessen durchzusetzen, statt europäische Gesamtdiplomatie zu begreifen? Viele Fragen sind zu beantworten. Kriege in Irak und Ukraine – von Staaten, sind teilweise auch europäisches Territorium ansässige Regierungen – beweisen, dass in Europa die soziale ökologische Digitalrevolution nicht friedlich umzusetzen sind. Damit es jedoch nicht weiter eskaliert zum 3. Weltkrieg, sind Politik und Wirtschaft gefordert, gesamteuropäische Diplomatie auf höheres Niveau zu etablieren und später eine Weltdiplomatie zu gestalten, um die soziale ökologische Digitalrevolution weltweit im Sinne der Bioleb zu entwickeln. Menschlichkeit zeichnet sich in der Zukunft durch friedliche Gestaltung zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation aus. Diese völlig neuen gesellschaftlichen Änderungen können nur durch die soziale ökologische Digitalrevolution gelöst werden. Dies zeigt aber auch, dass „Tunnelblicke“ im Kriegsfalle auch nicht helfen, einen Frieden in Europa umgehend zu schaffen?

Tunnelblicke haben sehr viele Menschen durch den Propagandakrieg, der weltweit geführt wird. Globale Interessen und die Neuaufteilung der Welt können Journalisten genauso der Gros der Politiker nicht sehen oder wollen es nicht sehen? Folgende 10 Staaten sind aktiv dabei, in ihrem Sinne dazu beizutragen:

  1. USA
  2. China
  3. Indien
  4. Russland
  5. Kanada
  6. Pakistan
  7. Türkei
  8. Ukraine
  9. Deutschland (Europa)
  10. Nord-u Südkorea

Wir erleben auch deshalb diesen Kampf um Macht und Rohstoffen, weil selbst Raumfahrtentwicklungen, die gemeinsam mit Russland, USA und Europa durchgeführt wurden, sind nationalen Interessen widerlaufen? Private Investoren wollen den „neuen Markt“ Raumfahrt nicht mehr „Regierungen in Europa“ überlassen? Soziale ökologische Digitalrevolution sind ein weites Feld. Man sieht es daran, dass Philipp Amthor, Bundestagsabgeordneter aus Mecklenburg-Vorpommern, ist Chef des Arbeitskreises „Staatsreform“ der CDU/CSU-Fraktion und in der Schweriner Volkszeitung vom 20. April 2022 auf S.5 wird er zitiert: „Der Staat muss funktionieren und in Krisenzeiten nicht nur regieren“. Wenn die CDU/CSU Fraktion „modernen Staat“ kreieren wollen, ist es klar, dass Politiker bewusst ist, dass wir nicht eine Transformation erleben, sondern eine Revolution. Weiter wurde er zitiert: „sondern eine grundlegende Diskussion über eine Staatsreform anstoßen“. Werden die Ideen von Naturkapitalismus und Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre, EuroSocial zahlen alle ein ohne Obergrenze (damit ALLE beste Gesundheits- und Pflegesystem der Welt genießen können?) berücksichtigt? Europaarmee und Eurosteuer sind weitere Elemente, um in der sozialen ökologischen Digitalrevolution die kapitalistische Gesellschaftsordnung erhalten zu können. Gestalten wir endlich sachlich und verständlich die neue Politik der friedlichen Diplomatie und akzeptieren völlig unabhängige und neue Antworten, um keinen 3. Weltkrieg auf Erden zu brauchen.

Krieg ist keine Lösung

KEIN KRIEG ist zu entschuldigen, jedoch der derzeitige Krieg in Osteuropa hat Ursachen, die die NATO zu verantworten hat? Es ist kein „Putin-Versteher“ hier – sondern anhand von Fakten und Tatsachen der Geschichte und auch Interviews von Politikerinnen und Journalistinnen, die über YouTube veröffentlich wurden, haben hier meine persönlichen Ansichten und Meinungen öffentlich gemacht:

Europa hat seine Chance gehabt? Deutschland hat aus seiner eigenen Geschichte gelernt? Russland, England und Frankreich haben ihren Besatzungsanspruch aufgegeben. Wann wird der Friedensvertrag mit den USA abgeschlossen, damit es keinen Krieg mehr in Europa geben kann? Die weltweite „Neuaufteilung der Welt“ verlieren die USA, NACHDEM ihr ehemalige Präsident die Wahrheit verkündet hat? In Deutschland gehen Menschen auf die Straße, weil sie die derzeitigen Regierungen nicht in Ordnung finden- die Gründe sind nicht die wirklichen? Deutschland braucht seine eigene Souveränität wieder. Dann kann eine Bundesregierung auch europäische Interessen weltweit wieder vertreten? Geschichte sollte manchmal auch herangezogen werden. Im Jahr 1989/1990 hat bereits Genscher als Außenminister der BRD in Anwesenheit des US-amerikanischen Außenministers betont, dass eine Ausweitung der NATO nach Osten nicht vorgesehen ist. Die damalige Sowjetunion öffnete sich gen Westen und damit wurden viele technologischen sowjetische Entwicklungen und Ergebnisse an den Westen weitergegeben. Auch militärische Techniken und Technologien konnten aufgrund der Aufgabe sowjetischer Militärpräsenz in Osteuropa einschließlich auf dem Gebiet der ehemaligen DDR seitens der NATO übernommen werden. Eine gewisse Naivität der russischen Führung ließ viele Entscheidungen der NATO zu. Statt eine entmilitarisierte Zone (ob Polen oder den baltischen Ländern) zu bevorzugen, nutzen die außereurasischen Mächte die Möglichkeiten und stationierten unter dem Vorwand der Eigenständigkeit der Länder ihre Truppen und Militärtechniken und -Standorte in Osteuropa aus, um ihre Militärpräsenz weiter Richtung Osteuropa zu vergrößern. Man kann auch unter Vorwand vieler Gründe übertreiben und eigene Machtansprüche übertreiben? Weltweit verlieren die USA ihre Funktion als „Weltmacht Nr. 1“ – aber warum? Selbst als Wladimir Putin vor dem Bundestag in Deutschland in deutscher Sprache seine bedeutende Rede hielt, dass es endlich möglich ist, ein europäisches Haus zu errichten, wurde diese Aufforderung zum Handeln nicht nachgegangen. Da die Ukraine die NATO öffentlich sogar aufforderte, dass sie Mitglied der NATO werden wollte – wie sollte russische Führung darauf reagieren? Außereuropäische Interessen wurden den europäischen Machtansprüchen unterworfen. Warum? Wie sagte der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, sinngemäß übersetzt: „USA zuerst!“? Hier hat ein US-amerikanischer Präsident weltweit die Wahrheit ausgesprochen? WANN werden die EUROPÄER endlich wach und vereinen ihr Wissen und Können gemeinsam im Interesse der Europäer? Ukraine-Krieg wäre niemals passiert, wenn die Europäer rechtzeitig auf die Bitten (teilweise hat der russische Präsident schon gebettelt, dass die Europäer endlich wach werden?) eingegangen wären. Der Ukraine Krieg hat viele Ursachen. Besonders eine strategische Ausrichtung, dass die außereuropäischen Fracking Gas – Produzenten ihre teuren Lieferungen in Europa absetzen wollten? Nordstream2 hätten die Gaspreise in Europa stabilisiert und gesenkt. Was russische Medien auch betonten, dass die Ukraine entnazifiziert werden soll. Der Hauptanlass ist selbstverständlich, dass die NATO nicht auch noch die Ukraine „besetzt durch außereuropäisches Militär“? Würde Russland mit Mexiko oder Kanada ein Militärpakt bilden und ihre Truppen dort stationieren – was würden die USA dazu sagen? Zur Demokratie gehört auch, dass man die Situation versteht und benennen muss? Denn was haben die USA heute angekündigt, dass weitere außereuropäische Militärpräsenz in Deutschland stationiert wird- ist das im Sinne von Europa? Wer muss nun wieder die Zechen bezahlen? Der normale Steuerzahler der Europäer? Oder glaubt irgendjemand im Ernst, dass Energiepreiserhöhungen und damit auch Preissteigerungen im Euroraum durch außereuropäische Zuschüsse ausgeglichen werden? Der Krieg in der Ukraine wird schnell erledigt sein – ein Krieg, den die Europäer und vor allem außereuropäische Mächte zu vertreten haben? Militärische und digitale Kriege sollten in der Zukunft endlich vorbei sein. Europa ist aufgefordert, endlich daraus zu lernen, dass wir EINE Menschheit auf EINER ERDE leben! Europa sollte nach dem Krieg in der Ukraine seine Eigenständigkeit endlich sichern! Wir können nicht zwischen China, Indien, Russland etc. unsere eigenen Interessen verlieren, wenn wir weiter unter der Vorherrschaft der USA leben müssen. Die Sowjetunion hat uns Freiheit in die kapitalistische Welt gegeben – nun wird es Zeit, dass auch Deutschland und der Rest von Europa frei von außereuropäischen Mächten wird! Die NATO ist zu weit gegangen in ihren Machtansprüchen – wer Frieden will, kann nicht alle Länder unterdrücken, wenn man nicht ihre Freiheit, Freude und Frieden garantieren kann und will? Viele weitere negativen Vorgehensweise der sogenannten westlichen Welt haben nicht beachtet, dass es Zeit wird, nicht nur US-amerikanische Interessen zu vertreten, sondern endlich auch europäische? Realer Krieg in Europa darf es nicht mehr geben! Ukraine, Jugoslawien u.a. sollten uns Europäer motivieren, dass wir unsere Probleme auch innereuropäisch allein lösen können, wenn wir gemeinsam Freiheit, Freude und Frieden in Europa künftig sichern wollen. NUR MIT Russland kann man den Frieden in Europa sichern und die Wirtschaft in Europa weltweit stärken. Im Jahr 2030 sollte es endlich ein GEMEINSAMES HAUS EUROPA geben! Eine historisch gute Entscheidung muss hier genannt werden: Keine Einmischung in den Krieg zwischen Russland und Ukraine! Damit wurde ein Atomkrieg in Europa verhindert! Aus diesen historischen Fehlern lernen, bedeutet für die Zukunft, dass Europa gemeinsam eine neue Zukunft gestalten sollte! Freiheit, Freude und Frieden in Europa durch freie unabhängige Entscheidungen in den Parlamenten im Sinne der eigenen Bevölkerung und im Sinne von Europa? Europa stärken bedeutet den Weltfrieden erhalten! Beginnen wir mit einer unabhängigen europäischen Diplomatie, die bereits Angela Merkel begonnen hatte! (Stand 25.02.2022)

Entwicklungen

Analysen können feststellen:

Solange die Menschheit ihre Rohstoffgewinnung und Produktion von Waren irdisch realisieren, werden die Umweltprobleme und -Katastrophen weiter bestehen bleiben bzw. stetig steigen.

Es sind zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation, die die Gefahr der Vernichtung des Menschen durch den Menschen forcieren. Durch die Entwicklung von Dileb und der Programmtechnischen Grundlagen der Künstlichen Intelligenz – die Vernichtung des Menschen durch Drohnen u.a. Waffen und Möglichkeiten (einschließlich Virenprogrammierung in der digitalen Welt – sprich Internet) – werden völlig neue gesellschaftliche zwischenmenschliche Verhaltensweisen und Entscheidungen notwendig. Gleichberechtigung der Geschlechter – Mann und Frau und diverse Bezeichnungen – sind erste Anzeichen dafür, dass die Menschen auch unbewusst wissen, dass eine gesellschaftliche Neuausrichtung weltweit zu forcieren ist. Der Egoismus des Menschen, der über Generationen die Geschicke des Menschen weiter entwickelte, konnte enorme Wissenssprünge des Bioleb erarbeiten. Die Berücksichtigung der natürlichen Umgebung und Umfeldfaktoren – welche sogenannte „Urvölker“ besonders betonen – wurde durch die kapitalistische Gesellschaftsordnung seit über 200 Jahren ignoriert. Große Umweltkatastrophen auch in Deutschland – besonders in der südlichen Region von Sachsen über Bayern bis Nordrheinwestfalen – der Wahlkampf im Jahr 2021 und die Pandemie seit Anfang des 21. Jahrhunderts haben die Politiker von FDP/CDU bis Linke die Augen geöffnet, dass derzeitige „Umweltpolitik“ zu wenig die realen Probleme benennen und Maßnahmen, die gerade von der Europäischen Union beschlossen wurden, überhaupt nicht ausreichen. Die gesamte Weltwirtschaft muss sich ändern, um durch die Entwicklung von KI und Dileb und erste Klimakatastrophen weitere Schäden von der Bioleb zu verhindern. Weltweit sterben viele Arten der Bioleb aus und Internet und Umweltschäden zeigen die Gefahr für die gesamte Bioleb auf. Gewalt und Egoismus zwischen den Menschen verhindern solide politische Tätigkeiten weltweit. Es ist deshalb im Interesse der Europäer und damit insbesondere Deutschland – im Interesse der Bevölkerung und des Erhaltens der kapitalistischen Gesellschaftsordnung – notwendig, Gemeinsamkeit und vom „Ich“ zum „Wir“ zu finden. Nur durch dem „WIR“ werden Europäer die weltweite Entwicklung der Diktaturen verhindern, dass Menschen sich selbst schneller vernichten als natürliche Verhältnisse es vorsehen.

Das Menschen sich gegenseitig helfen können, zeigen die Katastropheneinsätze in den Regionen, die im Juli 2021 deutsche Bundesländer erleben mussten. Selbst in Sachsen, welche auch vor Jahren Überschwemmungen erleben mussten, konnten die Menschen miteinander vieles schaffen. Das Wissen der Menschen ist so weit, dass sie in der Lage sind, im Weltraum neue Lebensräume und Produktionsstätten zu schaffen. Jedoch hindern die großen Investitionen in der Militärtechnik und -technologien sowie deren Entwicklungen zum Dileb einschließlich der Zwistigkeiten zwischenmenschlicher Beziehungen, dass das gesamte Wissen und Können ALLER Menschen sich auf die neuen großen Aufgaben zu konzentrieren. Jedoch damit relativ schnell neue Produktionsstätten und Rohstoffgewinnungsprojekte gestartet werden können, die selbstverständlich nicht mehr auf der Erde realisiert werden, brauchen wir als ersten Schritt ein gemeinsames Europa und danach weltweite Zusammenarbeit. Solange kapitalistische Gesellschaftsordnung bestehen bleiben soll, sind nur 2 Varianten der Neuausrichtung in Europa möglich: Diktatur – welche den Lebensstandardvorsprung gegenüber den anderen Staaten verringern und später verlieren werden – oder den Naturkapitalismus, der durch Begleitung der sozialen ökologischen Digitalrevolution im Sinne der Bevölkerung völlig neue Industrien und Dienstleistungen kreieren. Eurosatz wird Grundlage für das hohe Lebensniveau in Europa sichern, EuroSocial wird sehr hohe Niveau des modernen Gesundheitswesen und des Pflegesystems finanzieren und Eurosteuer sichert die faire Besteuerung aller Unternehmen und Milliardäre. Gemeinsam erobern wir den Weltraum, um gemeinsam von den Rohstoffen und Produktionsstätten außerirdischer Standorte zu profitieren. Es sind damit auch hohe Lebensqualität und -vielfalt für ALLE Einwohnerinnen und Einwohner in Europa möglich. Beginnen wir HEUTE mit positiven zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation. Erleben wir neue Ehrlichkeit und Freude ohne Doppelmoral und Kriminalisierung der Bevölkerung!

Katastrophe?

Im weltpolitischen Kampf um neue Märkte bzw Neuaufteilung der Welt sind deutsche Politikerinnen ohne Kenntnisse der gesellschaftlichen Zusammenhänge Entscheidungsträger. Gesamte neue Regierungsführung arbeitet nach dem Prinzip: „Rin in die Kartoffel – raus aus de Kartoffel!“ (Kohleabbau beenden – z.Zt. ist Kohleabbau „einzige Übergangstechnologie“?

Krieg in Ukraine wird seitens der Außenministerin nur einseitig eingeschätzt. Dieser Krieg ist jedoch nicht Problem zwischen Russland und Ukraine, sondern Ausdruck der neuen strategischen Ausrichtung von außereurasischen Staaten. Enorme Einflussmöglichkeiten, die u.a. die USA weltweit hatte, brechen weg seit Trump verkündet hat: ‚America first‘! Die meisten Entscheidungen im Vorfeld der letzten Jahre seitens der Industrie/Wirtschaft/Politik waren geprägt durch „Dollarzeichen“ im Auge? Sofern neue Technologien und Lösungen gefunden wurden, sind gesamte Produktion in außereuropäische Länder verlagert worden. Globalisierung nannte man das- es ist aber Monopolisierung der Monopole, die statt 100 Jahre weiter zu schauen-nur Rendite, Quartalszahlen etc. im IST HEUTE sehen. Volkswirtschaft jedoch sollte man wenigstens 50 – aber besser 100 bis 200 Jahre weiter betrachten. Selbst wenn man nicht weiß, welche neue Entwicklungen erfolgen werden, sind gesamtgesellschaftliche Grundlagen notwendig, um soziale ökologische Digitalrevolution im Sinne der Menschheit zu forcieren. Die schnelle Inflation war nicht nur durch den Krieg oder die Pandemie zu erwarten, sondern auch weil viele gesamtvolkswirtschaftliche Entwicklungen nicht beachtet worden sind. Werden die Politiker:innen aus den vielen Fehlern am Anfang ihrer „naiven, unwissenden“ Entscheidungsmarathon lernen?

Gesamteuropäische Diplomatie ist ein wichtiger Punkt, um einen Weltkrieg bzw gesamteuropäischen Krieg zu verhindern. Auch wenn Journalisten in der Ukraine unterwegs waren, Menschen vor Ort getroffen haben, die „bis zum Sieg“ kämpfen wollen, sollte man bedenken, was die Geschichte des 20. Jahrhunderts uns gelehrt haben: „Bis zum Sieg“ bedeutet Zerstörung von Europa oder darüber hinaus? KEINE Erweiterung des Krieges in Europa ist im Interesse von Europa und deren Bevölkerung! DARUM: FRIEDEN für Ukraine! (und nicht andere Slogans)?

Europa sollte im Interesse der Europäer:innen endlich mit völlig neuen positiven Antworten auf Fragen der Zeit zugehen! Dazu sollten wir im Zuge der Umstellung der Wirtschaft und Politik zum Naturkapitalismus einen riesigen Schritt in die Zukunft wagen! Friedensvertrag Deutschland und Vereinigte Staaten von Amerika sollte ebenfalls kein Tabu sein, wie die gesamteuropäische Diplomatie, die Frieden in Europa sichert!

EUROPA ist am Scheidepunkt seiner Geschichte im 21. Jahrhundert!

Frieden auf der Welt

Es ist so lange nicht möglich, solange positive zwischenmenschliche Kommunikation und Verhaltensweisen Gewalt favorisieren. Der erste Schritt innerhalb von Europa sollte deshalb öffentliche Diskussionen und Neuausrichtung zwischenmenschlicher Beziehungen sein. Frieden, Freiheit und Demokratie werden gesichert, wenn Europa innerhalb der kommenden 10 Jahre Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre einführen. EuroSocial zahlen alle ein, damit Gesundheits- und Pflegesystem auf höchste Weise für ALLE zugänglich ist. Derzeit werden außereurasische Interessen in Europa durchgesetzt. Schaffen es die Regierungen von Europa wirklich, europäische Ziele und Wünsche innerhalb Europas und später weltweit zu etablieren? Oder werden Europa künftig nur außereurasische Interessen huldigen? Fragen, die künftige Finanzkonsortien und Regierungen zu beantworten haben. Gesellschaftliche Änderungen, bedingt durch die soziale ökologische Digitalrevolution, erfordern Stärkung der Demokratie und Freiheit des Individuums. Erhalt der Vielfalt der Bioleb sind notwendig, um die Klima- und Umweltfaktoren im Sinne der gesamten Fauna und Flora zu gestalten. Menschen sind aufgefordert über die Zukunft der gesamten Bioleb nachzudenken und positive Antworten und Taten zu finden und umzusetzen. Die Globalisierung der Märkte ist gescheitert durch den Spruch von Donald Trump: „America first!“ – werden wir nun den Weg der Effektivität und weltweiten Handels verlassen? Oder sind wir in der Lage, neue Wege zu finden, um den Naturkapitalismus weltweit zu realisieren? Sofern Kapitalismus als Gesellschaftsordnung erhalten bleiben soll, gibt es nur 2 Wege:

  1. Diktatur bzw Diktatoren regieren die nationalen Staaten
  2. Naturkapitalismus mit Freiheit, Freude, Fortschritt und Demokratie ermöglichen außerterristische Rohstoffgewinnung und -Warenproduktion im Sinne der gesamten Bioleb. Eurosatz und EuroSocial werden für ALLE in Europa werden eingeführt als Pilotprojekt der Eurostaaten. Sofern es sich bewährt hat, werden ab ca. 2050 weltweit Weltsatz von der Wiege bis zur Bahre sowie WorldSocial eingesetzt, um die Regulierung der Märkte im Kapitalismus zu gewährleisten.

Wir können davon ausgehen, dass die Welt sich in den kommenden 100 Jahren enorm verändern werden. Folgende Faktoren sind ausschlaggebend:

  1. Kriege, die weltweit zu Ende geführt werden müssen.
  2. Technologien und Logistik, die künftige Warenproduktion, Rohstoffgewinnung und Forschungsprojekte und deren Ergebnisse in Fortschritt der Bioleb führen.
  3. Quantenmechanik, – computer und -anwendungsweisen, die biolebische Lebensweisen ändern und Biolebische Arbeit ersetzen werden.
  4. „über den Tellerrand“ – Strategien und Methoden entwickeln, die die Bioleb in den Mittelpunkt der Umwelt- und Klimaschutz-Aktivitäten zu stellen.
  5. Demokratie, Freiheit und Wohlergehen aller menschlichen Kreaturen sichern.
  6. Künstliche Intelligenz und spätere Dileb im Sinne der Optimierung der Bioleb entwickeln. Bioleb erhalten vor Dileb! Eine der schwierigsten Aufgaben der heutigen Programmierungen.

Es sind nur 6 wichtige Faktoren, die unsere Menschheit heute bereits im Visier der künftigen gesellschaftlichen Entwicklungen haben sollte. 6 Punkte, die dafür sorgen können, dass Bioleb auch in 100 Jahren noch normal auf diesem Planeten sind.

Mai 2022 – Mai 2042?

Die nächsten Jahre werden die gesellschaftlichen Verhältnisse enorm verändern. Werden wir in der Lage sein, die im Sinne der Bevölkerung oder nur im Sinne der Reichen und Schönen umsetzen? Soziale ökologisch Digitalrevolution erfordern viele neue positive menschliche Antworten, die jedoch die Politik und Wirtschaft zu wenig im Focus hat. Welche großen Schritte in Richtung Naturkapitalismus, Diktatur oder völlig neue Gesellschaftsordnung werden die Menschen sich trauen in den kommenden 20 Jahren zu gehen? Weltweite Kriege verhindern eine positive Weiterentwicklung der ökologisch-ökonomischen Sozialsysteme, die die erforderlichen neuen Wege festlegen, um die derzeitigen wirtschaftlichen Krisen zu beenden. Kriege sind Ausdruck der kapitalistischen Gesellschaftsordnung, die durch Zerstörung von Natur und Lebensgrundlagen der Menschen (wie Häuser, Bioleb vernichten/töten, Fauna und Flora vernichten, Einrichtungen usw.) einen gewissen „Aufschwung“ zu erzeugen. Jedoch jeder Krieg ist ökologisch wie ökonomisch eine „Kampfansage des Menschen an seine Vernunft“! Vernichtung von ökologischen Grundlagen sind durch Kriege enorm zu beachten. Sofern die Menschheit noch in 100 Jahren lebenswert auf dieser einen Erde existieren will, dann sollten weltweit alle Einfluss Faktoren beachtet werden. Wir haben einen Schritt ins Weltall geschafft- dies ging nur durch GEMEINSAME Zusammenarbeit aller Staaten und Unternehmen auf der Welt. Wir haben global bewiesen, dass Logistik weltweit funktionieren kann. NUR weil ein Staat auf dieser Welt weiterhin den „Weltpolizisten“ umsetzen will, werden alle Erfolge der Teilung von Produktion und Verteilung, abgeschafft? Durch die schrittweise Abrüstung konnten wir Vertrauen zwischen den Staaten aufbauen. Im Interesse der gesamten EINEN Menschheit sollten wir „nach den Kriegen“ heute Frieden für die Welt vorbereiten!

Welche Fragen sind zu beantworten?

Wollen wir den zwischenmenschlichen Kampf um die Macht und Rohstoffen/ Waren auch ins Weltall weiterführen?

Wollen wir schnell dafür sorgen, dass die soziale ökologische Digitalrevolution im Sinne unserer Bevölkerung oder im Sinne weniger Diktatoren zu einer friedlichen Zukunft 2030 forcieren?

Werden die gesellschaftlichen Entwicklungen durch friedliche Revolution möglich sein?

Wir haben die Quantenmechanik bereits in vielen Anwendungen umgesetzt. Das Quanteninternet wird Geschwindigkeiten des Informationsaustausches erhöhen, die der Mensch nicht mehr beherrschen kann. D.h. jeder Konflikt zwischen Menschen wird künftig durch Computer/Dileb entschieden. Selbst wenn NOCH der Menschen entscheiden können, sind wir bereits in kürzester Zeit nicht mehr dazu in der Lage. Wenn in den derzeitigen kommerziellen Kriegen „alte Waffen“ vernichtet werden, sollten wir „moderne Waffen“ komplett abschaffen! DENN jede Waffe, die in der Zukunft produziert wird, wird durch digitale Programme und System gesteuert, die immer mehr erst durch Künstliche Intelligenz und später …. bestimmt werden. Ein Beispiel aus dem Gesundheitssystem sollte uns zu denken geben: Patient wurde ins Krankenhaus eingeliefert und nach Ansicht des behandelnden Arztes sollten 3 Stents gesetzt werden. Die KI jedoch hat den Patienten (65 Jahre – also nicht sooo alt) aufgrund vorhandener Daten berechnet und für 1 Stent fehlten 0,1% und die anderen beiden waren höher, um einen Stent (aus Kostengründen?) zu setzen. Der Patient verließ das Krankenhaus mit 3x maliger Entschuldigung seitens des Arztes, dass er nicht das entschieden hat, ohne Stent. Es ist KEINE Zukunftsvision oder Spinnerei der Zukunft – WIR befinden uns mitten in der Realität. Sofern die Friedensbewegung des vergangenen Jahrtausends nicht um das 10fache sich erhöhen wird, können wir davon ausgehen, dass die Menschen Rüstung erhöhen und Abbau der sozialen Faktoren erleben werden.

Quantenmechanik und deren Anwendungen werden große Schritte für die Menschheit gehen. NUR wenn wir Menschen es schaffen, dass die soziale ökologische Revolution friedlich und ohne Waffenproduktion erfolgen kann, können wir davon ausgehen, dass es die Menschheit in 100 Jahren noch geben kann. Digitalisierung und Glasfaserkabel weltweit werden alle Menschen künftig verbinden können. Aber das bedeutet auch, dass alle relativ hohes Lebensniveau erleben möchten?

1.Mai 2022

Der Tag, der Sonntag und Feiertag in Deutschland ist. Im Zuge der Eskalation des Krieges in der Ukraine werden alle Politiker:innen nervös. Welche Entscheidung ist richtig – welche Diplomatie ist im Sinne der gesamteuropäischen Interessen? Schwierige Zeiten aber nur, wenn die gesamteuropäische Diplomatie in der Lage ist, mit Hilfe der UNO und der EU auch im Interesse von Ukraine und Russland Lösungen zu finden, die erst einen Waffenstillstand und danach einen Friedensvertrag zwischen Russland, Ukraine und Europa zu ermöglichen. Auch Friedensvertrag zwischen Deutschland und den USA ist überfällig. Unabhängigkeit für Europa bedeutet Friedensverträge für Gesamteuropa und Abzug aller Truppen von außereurasischen Ländern und Staaten. Oder würden außereurasische Staaten akzeptieren, dass Europa oder davon einzelne Staaten außerhalb von Europa ihre Militärpräsenz stationieren? Gerechtigkeit ist ein schwieriges Thema. Kriege entstehen meist nur durch „Bedrängung der eigenen Souveränität“? Beginnen wir jetzt in der sozialen ökologischen Digitalrevolution völlig neue weltweite Friedensordnungen aufzubauen und abzuschließen. Naturkapitalismus hat das Ziel, einen Kapitalismus zu erhalten. In der sozialen ökologischen Digitalrevolution ist das ein sehr schwieriger Weg, weil technologische Entwicklungen und Erkenntnisse eine völlig andere Gesellschaftsordnung erfordern. Quantenmechanik, Quantenphysik, Quantentheorie u.a. völlig neue Wege zwingen unsere Gesellschaft zu neuen gemeinsamen Antworten. Wir können mit Hilfe der neuen Innovationen völlig neue Ergebnisse erzielen, jedoch nur, wenn wir gemeinsame friedliche Lösungen finden. Quantenbiologie haben erste Ergebnisse gebracht, die unser gesamtes Weltbild verändern werden. Wie können wir Menschen mit den neuen Erkenntnissen und Möglichkeiten umgehen? Quantencomputer sind nur ein Teil der neuen Zukunft. Es gibt sehr viel mehr zu entdecken bzw. zu entwickeln als bisher für möglich gehalten wurde. Weltkriege würden der Menschheit und der Bioleb nicht helfen, sondern wieder zurück führen in eine ärmere Zeit. Beginnen wir mit positiver Kommunikation und beenden Streit und Missverständnisse mit Toleranz und Schlichtung. Gefährliche Entwicklungen in Frankreich und Deutschland fördern den Drang zur Diktatur „auf höheres Niveau“. Weltweit werden diktatorische Regierungen immer präsenter und selbst in sogenannten traditionellen Demokratien können rechtsradikale Elemente immer mehr an Macht gewinnen. Die weltweite Propaganda vor „dem Gespenst des Kommunismus“ haben sich in der Bevölkerung festgesetzt. Für eine neue Gesellschaftsordnung sind die Menschen noch nicht bereit. Selbst Piketty seine neuen Bücher werden kaum in der Öffentlichkeit diskutiert. Diese Aufforderungen zu den Diskussionen zur Zukunft der Bioleb werden ebenfalls kaum Gehör finden. Viele neue Ideen gehen auch bei mir unter, da ich diese nicht gleich hier im Blog festhalte. Journalisten werden indirekt gezwungen sich dem Trend der Zeit unterzuordnen, statt ehrlich zu recherchieren. Es wird immer schwieriger neue Ideen und Meinungen populär zu verbreiten, um die Erkenntnisse der Wissenschaftler medial gekonnt zu präsentieren. Einfache Wege gibt es nicht, aber neue Wege umzusetzen, das geht schon!

Beginnen wir bei HartzIV. SPD und Grüne haben dem Druck der Finanzkonsortien nachgegeben und vor Jahren diese Form der Unterdrückung von Menschen im sozialen System perfide zu perfektionieren. Obwohl fast die „alte Konstellation“ wieder die Regierungsgeschäfte übernommen haben, werden – trotz Selbsterkenntnis und öffentlicher Zugabe, dass das System nicht sozial und menschlich ist – der Gros der Gesetze nur geändert und erhalten den Namen „Bürgergeld“. Das Bedingungslosen Einkommen – welches für lokale Umsetzung möglich wäre (nur Deutschland) – wird nicht befürwortet. Eurosatz – eine bessere Lösung für die Eurozone – würde gemeinsam mit der Einführung von EuroSocial (zahlen ALLE ein ohne Obergrenze, da ja auch ALLE den Eurosatz erhalten) ein erster Schritt zum Naturkapitalismus sein. Denn die soziale ökologische Digitalrevolution erfordert soziale Gerechtigkeit, um die völlige Umstellung der Wirtschaft und Logistik friedlich zu realisieren. Öffentliche Nahverkehr und später auch die gesamte private Logistik werden durch neuartige Systeme und Logistikentwicklungen abgesichert. Weltweite Logistik schon heute zeigen, dass sofern keine negativen Einflussfaktoren erfolgen (wie Krieg, Katastrophen oder Pandemien (evtl Biowaffen)), dass es effektiver und kostengünstiger sind, Logistik global zu koordinieren. Neue Ideen oder Meinungen werden künftig schneller in Ergebnisse verwandelt als derzeit „in die Schubladen zu wandern“. Zukunft ist anders – freuen wir uns drauf!

Zukunft freies Europa?

Nach dem Krieg ist Diplomatie und Sicherung der Meinungs- und Informationsfreiheit.

Im MOMA (ARD/ZDF) am 11.04.20022 kurz vor 8.00 Uhr wurde die Einschränkung von Informationsfreiheit gefordert, um russische Propaganda zu verhindern. Sind wir jetzt auf dem Weg der Einschränkungen von Meinungsfreiheit und Informationsfreiheit? Beginnen wir mit Einschränkungen der Pressefreiheit, Informationsfreiheit und Meinungsfreiheit, so werden die Errungenschaften der Vereinigung von DDR und BRD beseitigt? Durch die Öffnung der DDR-Regierung (Tolerieren der Konsumtion von „Westfernsehen“) konnten sich sehr viele DDR-Bürger:innen informieren, was real existierender Kapitalismus ist. Damals gab es auch einen Propaganda-Krieg zwischen beiden deutschen Staaten. Aber es wurde dieser nie so benannt. Die Europäische Union konnte davon profitieren-wovor haben dann die Politiker Angst? Ehrlichkeit – sollte Standard sein – zur neuen freien europäischen Republik führen und diese auszeichnen. Das sollte das Ergebnis nach dem Krieg in der Ukraine sein. Sicherung des Friedens in Europa trotz der Forderungen seitens der ukrainischen Forderungen nach mehr Waffen. Mehr Waffen bedeutet mehr Krieg und mehr Tote. Auch dieser Fakt sollte benannt werden. Sanktionen gegenüber Russland sind langfristig auch ein Schaden für Russland. Jedoch gesamteuropäische Diplomatie ist effektiver? Atommächte bestimmen über die Verlängerung von Kriegen oder kurzfristige Rückzüge aus Kriege, die sie mit initiiert haben (Afghanistan u.a.), beweisen, dass kaum eine Nation bereit ist, ohne Druck durch die eigene Bevölkerung, neue Wege der Demokratie zu gehen. Da EU-Präsidentin Ursula Gertrud von der Leyen hat dem ukrainischen Präsidenten, Wolodymyr Oleksandrowytsch Selenskyj, den Antrag zur Aufnahme in die Europäische Union übergeben, die erfreut aufgenommen wurde vom Präsidenten. Er versprach innerhalb kürzester Zeit diesen auszufüllen. Diplomatie ist das zwar nicht, aber eine sehr interessante Geste. Ukraine will einen langen Krieg führen (Forderungen nach Waffen an die Welt) – Europa möchte einen Frieden in Europa erhalten bzw. den in der Ukraine schnell beenden. Schaffen wir es, falls der Krieg länger als 2022 gehen sollte, einen 3. Weltkrieg zu verhindern?

Die Neuaufteilung der Welt haben wir sogar auf Europa durch einen Krieg zwischen Russland und Ukraine forciert? Folgende Überlegungen sollten „nach dem Krieg“ beachtet werden, falls „über den Tellerrand geschaut werden sollte“.

  1. SWISS war bisher weltweit möglich. Werden jetzt Zahlungen und Finanztransaktionen schwieriger – da geteilt? Auf jeden Fall ist der Dollar künftig nicht mehr die einzige Währung, die weltweit anerkannt wird.
  2. Internet zeichnete aus, dass es weltweit jeden verbinden konnte, der Zugang zum Internet über Glas- oder Kupferkabel, Satellit oder Mobilfunk haben konnte. Es gab dort keine Grenzen. Bekommen wir jetzt einen „asiatisches Internet (einschließlich Russland u. deren freundlichen Staaten)“, einen US-amerikanischen (alte Internet) und eventuell europäischen Internet (sofern neue Europa diesen aufbaut, als „neutrale Schnittstelle“ zwischen „alte Internet“ und „Asien Internet“?)
  3. Kommunikationsplattformen werden nun auch regional und nicht mehr weltweit möglich sein?
  4. Werden Logistik- und Weltrauminvestitionen nun durch USA, Europa, Russland, Indien und China künftig dezentral sein? Können Interessen der Konzerne sein, dass es keine Sicherheit mehr geben wird? Konsequenzen wären auch, dass bei Einfrieren von russischen Wertanlagen in der westlichen Welt ebenfalls künftig Zahlungsmodalitäten wieder schwieriger werden würden.
  5. Investitionen, die international erfolgen, nicht mehr sicher sind.
  6. Kriegsverbrechen werden künftig von allen Staaten verurteilt oder werden weiterhin bestimmte Mächte Alleinvertretungsanspruch noch durchsetzen können?
  7. Erleben wir in der sozialen ökologischen Digitalrevolution mehr Diktaturen statt mehr Freiheit, Frieden, Freude, Wohlstand und Sicherheit?

Diese Liste könnte weitergeführt werden. Tourismus wird schwieriger, Monopolisierung der Monopole wird eingeschränkter…erleben wir weltweite Diktaturen- oder werden soziale ökologische Digitalrevolution neue Freiheit und Wohlstand ermöglichen? Wahlen in Frankreich, Ungarn und Polen zeigen auch, dass nationalistische Kräfte immer mehr an Macht gewinnen. Demokratie und Kapitalismus sind am Ende?

Europa könnte durch den Krieg lernen, dass gesamteuropäische Einigung und Diplomatie einen Sieg in Richtung Demokratie, Freiheit und Wohlstand bringen könnte? Naturkapitalismus etablieren mit Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre, Europaarmee statt nationaler Armeen sind effektiver und kostengünstiger, EuroSocial zahlen ALLE ein ohne Obergrenze, da alle auch Eurosatz erhalten. Eurosteuer ist ebenfalls notwendig aufgrund der neuen internationalen Entwicklungen. Friedensverträge zwischen Deutschland und den USA und Ukraine, Russland, USA und EU sollten Ausdruck von wirklicher Freiheit für Europa sein.

ÜBER den Tellerrand

Die Entwicklung auf der Welt sind wie vor 100 Jahren „auf höhere Niveau“- eine Neuaufteilung der Welt forciert bei den größten Atommächten kriegerische Handlungen. Bereits seit Jahren waren diese gesellschaftlichen Entwicklungen vorauszusehen. Meine Thesen vor über 10 Jahren bestätigen sich. Bereits 1989 sind meine ersten Veröffentlichungen in Zeitungen ein Grund, warum ich immer sagte: „Einmal im Leben möchte ich genau das Gegenteil erleben!“ Aber gesellschaftliche Gesetze sind wohl nicht zu kippen? Kapitalismus bedeutet Ausbeutung des Menschen, der Bioleb und der Natur durch den Menschen! Kapitalismus bedeutet damit auch Krieg!? Vor 10 Jahren habe ich schon festgestellt, dass es ab den 20er Jahren Änderungen in der Welt und besonders in Europa geben wird, die wir uns nicht vorstellen können. Die Devise: „Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation pflegen, um die soziale ökologische Digitalrevolution friedlich im Sinne der Bioleb zu entwickeln“ kann wohl im Kapitalismus nicht realisiert werden? Jede Revolution muss brutal und per Krieg passieren? Warum sind unsere Menschen nicht in der Lage – sie haben ein Wissen und Können ermöglicht, welches Objekte in den Weiten des Alls zu entsenden aber nicht auf der kleinen EINEN Erde Frieden, Freiheit, Freude und Liebe zu garantieren-friedlich Probleme und Unstimmigkeiten zu lösen? Bereits vor vielen Jahren haben Philosophen und Redakteure Wahrheiten verkündet, die man fast 1:1 wieder verwenden kann. WANN beginnen wir Menschen im Sinne der Bioleb und die Klimaänderungen zu stoppen statt „Machtdemonstrationen von ein paar Reichen und Politiker“ in Kriege, Vernichtung von Werten und Leistungen der menschlichen Kultur und Wissenschaft zu forcieren? Verbaler Hass, Hetze und Neid einschließlich Lüge, Betrug und Missgunst sind Faktoren von Krieg. Bereits innerhalb der kleinsten Gemeinschaft von menschlichem Zusammenlebens werden diese negativen Auswirkungen klar. Selbst die neuen Medien fördern lieber Kriegs- und Schießspiele statt Freude Freiheit und ☮? Wir sollten ALLE endlich begreifen, wenn wir nicht schnellstens den Krieg zwischen Russland und der Ukraine (stellvertretend von außereurasischen Staaten und Konsortien geführt) friedlich beenden und einen Friedensvertrag mit USA, Russland, Ukraine und Deutschland einschließlich des Abzuges der US-amerikanischen Atomwaffen und Militär erreichen, werden wir den 3. Weltkrieg erleben bzw. eine weltweit völlig andere Bioleb-Gemeinschaft?

FRIEDEN schaffen OHNE Waffen!

KEIN Krieg und KEINE Ausbeutung anderer Staaten

Das Modell Rohstoffe erhalten nur die europäischen und nordamerikanischen Staaten ist vorbei? Der Krieg in der Ukraine ist Ausdruck des Einflusses und des Druckes außereurasischer Mächte und Regierungen. Genau deshalb ist es notwendig über völlig neue Strukturen und Entwicklungen nachzudenken. Polymerbeton ist durch Polycare kostengünstig produziert werden. Sogar in Namibia werden mit Wüstensand nach neuer Art Beton Häuser gebaut. In der Sendung „SCOBEL“ in 3sat werden völlig neue Zukunftsideen und Entwicklungen diskutiert, die die soziale ökologische Digitalrevolution zu neuen Themen und Verfahren bringen. Bildung und Erziehung sollen Faschismus verhindern. Warum sehen wir Faschismus nur in Deutschland? Investitionen in Deutschland nehmen laufend ab statt zu erhöhen? Warum investieren die Unternehmen nicht mehr in Deutschland? Der Krieg stoppt die Innovationen und Investitionen in Deutschland und damit auch Europa? Es ist Zeit neue – völlig neue unabhängige Wege zu gehen und zu realisieren? Warum werden Deutsche nicht wach und bewegen uns nicht schnell genug? Klimawandel und Rohstoffknappheit werden so lange ein Problem in Europa und der Welt bleiben, solange wir nicht in der Lage sind, die Rohstoffe außerterristisch zu fördern und auch außerhalb der Erde zu Waren zu produzieren? Die Diskussionsrunde hat hier den Inhalt des ursprünglichen Themas gesprengt. Die Bewertung des Autors beinhaltet, dass soziale ökologische Digitalrevolution viel schneller und anders verlaufen wird, als das sich jeder Mensch derzeit vorstellen können? Es gibt nur EINE ERDE und EINE MENSCHHEIT auf der wir derzeit leben können!

Cradle to Cradle NGO sind Thema in dieser Sendung. Aber warum heißt es nicht Rohstoffkreislauf? Jegliche Produkte können durch Rohstoffkreislauf produziert werden und damit auch ohne komplizierte Wörter oder Wortschöpfungen dargestellt? Rohstoffkreislauf ist die Zukunft der derzeitigen ökologischen Entwicklungen? Lernen wir, dass nur durch positive zwischenmenschliche Kommunikation und Beziehungen können wir die soziale ökologische Digitalrevolution erfolgreich realisieren. (Ausstrahlung bis 21.59 Uhr über 3Sat am 03.03.2022). Meine Meinung zu diesem Thema hier mit veröffentlicht .

Gesamteuropa-Diplomatie

Europa hat die einmalige Chancen selbstständig und selbstbestimmt eine völlig neue positive menschliche Europadiplomatie zu kreieren. Dazu jedoch müssen alle Europolitiker und vor allem alle EU-Regierungen gemeinsam bereit sein, eine gesamteuropäische Diplomatie unter dem Schutz der Europäischen Union aufzubauen. Außereurasische Einflüsse dürfen nicht mehr Fuss fassen in Europa. Die kriegerischen Auseinandersetzungen müssen beendet werden. Dieses kann man nur innerhalb von Europa lösen. Demokratie und Freiheit bedeutet, dass Europa auch frei ist von außereurasischen Einflüssen? Der Mut und die Entschlossenheit von Politik und Wirtschaft im Sinne der europäischen Bevölkerung sollte uns alle dazu veranlassen, dass endlich eine Europaarmee, Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre und EuroSocial zahlen alle ein ohne Obergrenze realisiert wird. Eurosteuer sollten alle außereurasische Firmen und Konzerne zahlen und Milliardäre. Im Zuge der Zukunft in einer freien, freudigen und demokratischen Gesellschaft können wir es durch europäische Diplomatie schaffen, den Krieg in der Ukraine zu beenden. Dazu brauchen wir selbstverständlich beide Regierungen – Russland und Ukraine – und kompetente Diplomaten aus Europa.

Frieden, Freude, Freiheit und Wohlergehen in Gesamteuropa – dass sollte die Losung des 21. Jahrhunderts in Europa werden!