Hervorgehoben

Entwicklungen

Analysen können feststellen:

Solange die Menschheit ihre Rohstoffgewinnung und Produktion von Waren irdisch realisieren, werden die Umweltprobleme und -Katastrophen weiter bestehen bleiben bzw. stetig steigen.

Es sind zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation, die die Gefahr der Vernichtung des Menschen durch den Menschen forcieren. Durch die Entwicklung von Dileb und der Programmtechnischen Grundlagen der Künstlichen Intelligenz – die Vernichtung des Menschen durch Drohnen u.a. Waffen und Möglichkeiten (einschließlich Virenprogrammierung in der digitalen Welt – sprich Internet) – werden völlig neue gesellschaftliche zwischenmenschliche Verhaltensweisen und Entscheidungen notwendig. Gleichberechtigung der Geschlechter – Mann und Frau und diverse Bezeichnungen – sind erste Anzeichen dafür, dass die Menschen auch unbewusst wissen, dass eine gesellschaftliche Neuausrichtung weltweit zu forcieren ist. Der Egoismus des Menschen, der über Generationen die Geschicke des Menschen weiter entwickelte, konnte enorme Wissenssprünge des Bioleb erarbeiten. Die Berücksichtigung der natürlichen Umgebung und Umfeldfaktoren – welche sogenannte „Urvölker“ besonders betonen – wurde durch die kapitalistische Gesellschaftsordnung seit über 200 Jahren ignoriert. Große Umweltkatastrophen auch in Deutschland – besonders in der südlichen Region von Sachsen über Bayern bis Nordrheinwestfalen – der Wahlkampf im Jahr 2021 und die Pandemie seit Anfang des 21. Jahrhunderts haben die Politiker von FDP/CDU bis Linke die Augen geöffnet, dass derzeitige „Umweltpolitik“ zu wenig die realen Probleme benennen und Maßnahmen, die gerade von der Europäischen Union beschlossen wurden, überhaupt nicht ausreichen. Die gesamte Weltwirtschaft muss sich ändern, um durch die Entwicklung von KI und Dileb und erste Klimakatastrophen weitere Schäden von der Bioleb zu verhindern. Weltweit sterben viele Arten der Bioleb aus und Internet und Umweltschäden zeigen die Gefahr für die gesamte Bioleb auf. Gewalt und Egoismus zwischen den Menschen verhindern solide politische Tätigkeiten weltweit. Es ist deshalb im Interesse der Europäer und damit insbesondere Deutschland – im Interesse der Bevölkerung und des Erhaltens der kapitalistischen Gesellschaftsordnung – notwendig, Gemeinsamkeit und vom „Ich“ zum „Wir“ zu finden. Nur durch dem „WIR“ werden Europäer die weltweite Entwicklung der Diktaturen verhindern, dass Menschen sich selbst schneller vernichten als natürliche Verhältnisse es vorsehen.

Das Menschen sich gegenseitig helfen können, zeigen die Katastropheneinsätze in den Regionen, die im Juli 2021 deutsche Bundesländer erleben mussten. Selbst in Sachsen, welche auch vor Jahren Überschwemmungen erleben mussten, konnten die Menschen miteinander vieles schaffen. Das Wissen der Menschen ist so weit, dass sie in der Lage sind, im Weltraum neue Lebensräume und Produktionsstätten zu schaffen. Jedoch hindern die großen Investitionen in der Militärtechnik und -technologien sowie deren Entwicklungen zum Dileb einschließlich der Zwistigkeiten zwischenmenschlicher Beziehungen, dass das gesamte Wissen und Können ALLER Menschen sich auf die neuen großen Aufgaben zu konzentrieren. Jedoch damit relativ schnell neue Produktionsstätten und Rohstoffgewinnungsprojekte gestartet werden können, die selbstverständlich nicht mehr auf der Erde realisiert werden, brauchen wir als ersten Schritt ein gemeinsames Europa und danach weltweite Zusammenarbeit. Solange kapitalistische Gesellschaftsordnung bestehen bleiben soll, sind nur 2 Varianten der Neuausrichtung in Europa möglich: Diktatur – welche den Lebensstandardvorsprung gegenüber den anderen Staaten verringern und später verlieren werden – oder den Naturkapitalismus, der durch Begleitung der sozialen ökologischen Digitalrevolution im Sinne der Bevölkerung völlig neue Industrien und Dienstleistungen kreieren. Eurosatz wird Grundlage für das hohe Lebensniveau in Europa sichern, EuroSocial wird sehr hohe Niveau des modernen Gesundheitswesen und des Pflegesystems finanzieren und Eurosteuer sichert die faire Besteuerung aller Unternehmen und Milliardäre. Gemeinsam erobern wir den Weltraum, um gemeinsam von den Rohstoffen und Produktionsstätten außerirdischer Standorte zu profitieren. Es sind damit auch hohe Lebensqualität und -vielfalt für ALLE Einwohnerinnen und Einwohner in Europa möglich. Beginnen wir HEUTE mit positiven zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation. Erleben wir neue Ehrlichkeit und Freude ohne Doppelmoral und Kriminalisierung der Bevölkerung!

SPD nicht unter 10%?

Europa und die Sozialdemokraten erleben ein auf und ab?

Ein Gewitter zieht über Europa. Wahlen in Deutschland und nächstes Jahr in Frankreich werden völlig neue Entwicklungen beginnen? Anhand der Umfragewerte sind die Menschen in Deutschland unbewusst in der sozialen ökologischen Digitalrevolution gefesselt? Erst waren die Grünen potentielle Bundeskanzlerin-Kandidat, dann CDU – weil Grüne viele Wähler verunsicherten. Die SPD unter 10% sowie die FDP gehandelt, waren „NUR Mehrheitsbeschaffer“. Doch immer mehr WählerInnen wurde bewusst, dass ein „weiter so wie bisher“ nicht geben durfte. Was sagte der Trends? Statt sich für Grüne oder CDU zu entscheiden, wanderten potentielle Wahlwillige zu FDP und SPD ab. SPD könnte tatsächlich den Kanzler stellen. Einen Kanzler würde Deutschland bekommen, der für CumEx-Geschäfte o.ä. verantwortlich ist? Da sich Wähler in großer Anzahl für die Briefwahl entschieden haben, können die nun CDU und Grüne nur hoffen, dass trotzdem mehr Wählerinnen ehemaligen „Mehrheitsbeschaffer“ nicht die Wahlen gewinnen lassen? Wenn es die Wahlen ermöglichen, werden dann die „alte Regierung“ wieder mit neuen Köpfen – außer dass statt CDU-Kanzlerin ein SPD-Kanzler sein könnte – möglich wäre? Es werden spannende Wahlen, die diesmal erst entschieden sind, wenn auch die Briefwahl ausgezählt ist. In der sozialen ökologischen Digitalrevolution wird es künftig kein „weiter so wie bisher“ geben können, selbst wenn es Regierungen in Europa immer wieder versuchen werden. Sofern Deutschland nicht endlich konsequent den Naturkapitalismus realisieren wird, werden wir unsicheren Zeiten entgegengehen. Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation ermöglichen Freiheit, Meinungsfreiheit, Darstellungsfreiheit und Wohlstand in einer Wechselbeziehung zwischen Natur, Umwelt und Bioleb-Vielfalt.

Lachen ist gesund

Diese Weisheit sollte man sowohl in Politik als auch in der Wirtschaft wieder realisieren. Im Buch „Lachen ist gesund“ von Fips Asmussen (VPM1996), Rastatt steht u.a.: „Wenn an Ihrem Rad die Lampe nicht brennt“, rät der Polizist, „müssen Sie absteigen und das Fahrrad schieben.“ „Das habe ich schon versucht, aber dann brennt die Lampe auch nicht.“ Oder für die künftige Generationen: Die Tante schenkt Paulchen zum Geburtstag ein Buch. Erstaunt fragt er die Mutter: „Was ist das?“ „Das ist ein Buch“, erklärt die Mutter, „daraus werden die Filme fürs Fernsehen gemacht, die du so gern siehst.“ Künftig werden Bücher etwas exotisches sein. Jedoch den Humor sollten folgenden Generationen wieder „zur Maxime machen“? Positive zwischenmenschliche Kommunikation sind im Wahlkampf genauso notwendig als auch die ehrliche Aussagen, welche Zukunftsfragen künftig beantwortet werden. Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen sollten natürlicher und relaxter realisiert werden. Ein Witz aus dem o.g. Buch: Der Ehemann kommt vom Vereinsabend nach Hause und berichtet seiner Frau: „Ich bin heute zum zweiten Vorsitzenden gewählt worden!“ „Da haben sie aber gut gewählt, die Rolle kennst du ja von zu Hause!“

Viele männlichen Politiker in Deutschland wollen keine neue Bundekanzlerin, weil sie erleben konnten, wie eine Frau die „Männercliquen“ regieren kann. Statt zu Lachen über ihre eigene Unfähigkeit, bestimmte Fehlleistungen mit verursacht zu haben, werden politische Entscheidungen als reine „Schimpf- und Schande“ – Reaktion deklariert? Erleben wir in der sozialen ökologischen Digitalrevolution neue Wege, um Freude, Freiheit, Wohlstand im Zusammenhang mit Erhalt der Vielfalt der Bioleb oder werden aggressive Worte und Taten auch in Europa Fuß fassen? Ohne Lachen und Freude verlieren die Menschen ihre Zukunft!

Freiheit vorbei?

Freiheit NEU DENKEN

Meere und Wasser ermöglichen das Leben auf der Erde. Das Leben ist an sich frei. Der Mensch hat die Doppelmoral etabliert, um sich selbst zu unterdrücken?

Die Geschichte der Menschheit begann mit unbekleidet und offene Sexualität. Sklaven haben dann nackt die „gehobene Gesellschaft“ bedient bzw. bespaßt. Kleidung – im ursprünglichen Sinne als Schutz vor Kälte und extremer Sonneneinstrahlung – wurde zum Statussymbol. Die menschliche Entwicklung begann mit der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen und der Erde. Gesellschaftliche Änderungen gaben den Priestern und Pfaffen die Macht. Um die Unterdrückung der Menschen fest zu schreiben, wurde eine „Bekleidungsvorschrift“ in verschiedenen Formen und Generationen etabliert. Desto höher die gesellschaftliche und damit auch finanzielle Stellung, desto prächtiger wurde die Bekleidung. Unterwäsche war für das „kleine Volk“ noch nicht möglich. Anhand der Bekleidung konnte jeder Mensch sehen, zu welcher „Kaste“ bzw. „Klerus“ die Person gehörte. Bekleidung war ein Ausdruck des Standes der Unterdrückung. Umgekehrt konnte man erkennen, dass desto besser die Bekleidung war, um so weniger wurde diese Personengruppe ausgebeutet. Bekleidung war und ist DAS Element der Klassenunterschiede. Obwohl sich im Gros der Welt Unterwäsche auch für fast jeden möglich wurde, gibt es trotzdem Regionen, wo diese „zu teuer“ ist. Urvölker jedoch – die sich nicht von der „zivilisierten Welt“ beherrschen lassen wollen – versuchen immer noch ihre Freiheit durch Minimalisierung der Bekleidung zu erhalten. Indien ist ein prägnantes Beispiel dafür, dass Bekleidung die gesamten gesellschaftlichen Einstellungen änderte. Früher war in Indien die Sexualität normal und wurde auch offen ausgelebt. Heutzutage sind die Kasten so weit, jedenfalls was man aus den Medien übermittelt bekommt, dass anhand der Kleidung die Zugehörigkeit der Kasten erkannt wird. Enthaltung und Keuschheit sind auch in Indien „modern“? Afrika – bedingt durch das Klima – ist das beste Beispiel, wie die „Zivilisierung der Menschen“ erfolgte. Obwohl die Temperaturen Bekleidung nicht erfordern (also auch ökologisch sinnvoll), werden in vielen afrikanischen Regionen Bekleidung Pflicht. Besonders anhand der Taliban kann man erkennen, was Ausbeutung und Unterdrückung der Menschen besonders betont: die Verhüllung der Frau?  Doppelmoral besonders in den USA beweisen, dass Natürlichkeit der menschlichen Spezies durch die Fehlentwicklungen der politischen und religiösen Führungskräfte weitestgehend kriminalisiert werden. Anhand der FKK Gebiete (sowohl Strände als auch Urlaubsorte) – dabei sollte man die sexualisierten „FKK-Vergnügungsgebiete, wo Kinder keinen Zugang haben“ außen vor lassen- zeigen auf, dass Menschen, wenn sie sich unbekleidet untereinander bewegen und kommunizieren, freier und offener mit ihren Meinungen und Ansichten sind. In Lychen (Brandenburg) gibt es zum „Entschleunigen“ und „Natur genießen“ Floß fahren als Besonderheit. Aber nackt baden – das natürlichste auf der Welt -wurde dort verboten – weil sich „Doppelmoral-Apostel“ nicht vorstellen können, dass auch Natürlichkeit zur Entschleunigung gehören. Selbst an den noch vorhandenen FKK-Stränden an der Ostsee mischen sich bekleidete Personen (auch mit Kindern) und unbekleidete Sonnenanbeter. Da dort eigentlich „nackt“ ausgewiesen ist, beschweren sich die angezogenen Urlauber und Familien nicht, dass Menschen unbekleidet sind. Doppelmoral hat dort eine neue Seite. Allerdings könnte man provozieren und sagen: „Nackt ist Vorschrift“ und kein Mensch käme dann auf die Idee, dass unbekleidet kriminell ist?

Außereuropäische Regierungen beherrschen das Internet und das europäische Freiheitsdenken und Handeln waren den Doppelmoral-Apostel anderer Staaten schon lange „ein Dorn im Auge“. Sie konnten dadurch die Gesetze und Ansichten in Europa zugunsten der Doppelmoral beeinflussen. Türkei, das eines der erfolgreichsten Staaten waren, die den Islam als Religion vorwiegend haben, wo sich freizügig auch Frauen im Stadtbild bewegen konnten. Sehr lange konnten sich dort die Freiheit schrittweise verbessern. Leider setzten sich immer mehr die Doppelmoral-Apostel durch und heute bereits gehen Frauen wieder verschleiert durch türkische Städte. Verschleierung der Frauen, Hosen, um die Beine der Frauen „vor sexueller Belästigung zu schützen“, erobern weltweit neue Märkte. Mit der Maskenpflicht durch die Corona werden Verhüllung zur Normalität? Immer mehr Menschen trauen sich auch am Strand nicht mehr „nackig zu baden und zu sonnen“. Bei Olympischen Spiele 2021 in Tokio ziehen deutsche Sportlerinnen unter dem Deckmantel „des Kampfes gegen die Sexualisierung der Frau“ Ganzkörperanzüge an. Frauen sind mittlerweile im privaten Umfeld „sauer“, weil Komplimente von Männern immer weniger oder gar nicht mehr erfolgen. Männer trauen es sich nicht mehr in Anwesenheit von Frauen offen zu kommunizieren. Die 68-er Jahre werden überholt mit dem Ergebnis, dass Frauen und jetzt sogar Männer unfreier sind als vor den 68er Jahren? Meinungsfreiheit ist nur noch ein Begriff oder Fake News?  Frauen trauen sich bereits nicht mehr ohne Hose aus dem Haus zu gehen. Frauen, die stolz auf ihre Beine, Figur etc. sind, trauen es sich immer weniger, diese in der analogen Öffentlichkeit zu präsentieren. In den sozialen Medien kämpfen immer mehr Frauen dafür, dass sie sich freizügig darstellen dürfen. Doch die Doppelmoral-Apostel erfinden immer mehr Gesetze und Richtlinien, wo selbst Kommunikation und Selbstdarstellung immer weiter kriminalisiert bzw. zensiert wird. Über die Selbstzensur der DDR-Zeiten haben sehr viele westdeutsche Politiker und Wirtschaftsbosse sich aufgeregt, jedoch das Internet wird immer mehr Selbstzensur oder Kriminalisierung von Darstellungsweisen. Sogar Kunstwerke werden im Internet mittlerweile zensiert? China wird aufgrund seiner Regeln von den „westlichen Medien“ gerügt bzw. Sanktionen sollten angedroht werden – aber was macht die sogenannte westliche Welt? Sie „perfektioniert das Staatssicherheitssystem der DDR“ mit Doppelmoral und Kriminalisierung? Japan ersetzt die Frauen mit Mangas?

Entwicklungen, die erst einmal „beim Namen genannt werden“.  Aber welche positiven menschlichen Antworten geben unsere künftigen Generationen? Werden Gesetze im Sinne der Freiheit des Menschen liberaler oder noch weiter verschärft?

Quantenmechanik, Weltraumeroberung, soziale ökologische Digitalrevolution etc. erfordern völlig neue gesellschaftliche Gigaschritte. Kann der Mensch Freiheit, Meinungsfreiheit, positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation, Frieden, Fortschritt, Freude und Vielfalt der Bioleb sichern überhaupt mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz beherrschen?

Ökologie heißt außerterristisch?

Warum sind die Menschen gezwungen, gemeinsam die Antworten zu finden, um eine Zukunft für die #Bioleb zu sichern? Selbst Projekte für die Entdeckung von außerirdischen Lebens können einzelne Staaten bzw. Menschen alleine nicht realisieren? Damit die Empfindlichkeit der irdischen Umwelt- und Klimaentwicklungen nicht negativ weiter zu führen, können nur gemeinsam die Menschheit dieses Problem lösen. Gesamte ökologische, soziale, logistische und quantentechnische Entwicklungen erfordern eine völlig neue positive gesellschaftliche Neuausrichtung. In Zeiten der sozialen ökologischen Digitalrevolution, die im Zeitalter der Quantenmechanik und außerterristischen Produktion und Rohstoffgewinnung des 21. Jahrhunderts neue zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation erfordern, werden Gewalt, Hass, Hetze und Kriminalisierung der Menschen abgelöst werden. In den kommenden 500 Jahren werden die Menschen, sofern sie rechtzeitig die Selbsterhaltung der #Bioleb sichern, neue Lebensformen und Planeten entdecken bzw. besiedeln. Sofern der Virus „Mensch“ nicht rechtzeitig seine eigene Spezies vernichtet, werden das gesamte Wissen und Können, welches durch die Künstliche Intelligenz und der menschlichen Intelligenz optimiert werden, zu enormen Entwicklungssprüngen führen. Bereits heutige Zukunftsforschung geht von Exoplaneten aus und hat davon Millionen gefunden bzw. berechnet. Genau deshalb sind wir ALLE gefordert, positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation zu einer „besseren menschliche Gesellschaft“ zu kreieren. Statt „Feindbilder“ zu schaffen und „Ausgrenzung von anderen Menschen“ zum Nationalismus führen, erfordern das enorme Wissen, welches die Menschen Dank Digitalisierung weltweit speichern kann und damit anwenden kann, auch GEMEINSAME Lebensniveau – Thesen , Logistik , Industrie und Technologien etc. realisieren. Krieg zwischen den Menschen ist keine Zukunft mehr. Beginnen wir gemeinsam Umzudenken!

NUR Wahlkampf?

Weltweit haben die Menschen begriffen, dass der Mensch die Umwelt und Natur der Erde schädigen. Weltweit werden jedoch kaum Anstrengungen unternommen, um die Ursachen des Klimawandels konkret zu benennen? In Deutschland werden im Wahlkampf die unterschiedlichsten Varianten der Bekämpfung des Klimawandels als Wahlkampfthema propagiert. Robert Habeck ist verzweifelt beim Interview im ÖRR – selbst er kommt nicht zum Zuge, einige konkrete Antworten bzw Fragen stellen zu können. Ob Medien oder Politiker – der Gros will nur „seine Interessen realisieren“ – es geht kaum jemanden wirklich darum: „Was sind die wirklichen Ursachen?“ oder „Was kann die Menschheit tun, damit das Bioleb auf der Erde in seiner Vielfalt bestehen bleiben kann?“ etc.. Egoismus bestimmt die heutige Zeit und öffentliche Darstellung in den sozialen Medien – aber Einsamkeit im „normalen Leben“?

In Frankreich ist ebenfalls bald Wahlkampf angesagt. Die beiden größten Nationen in Europa sollten mit Italien und Polen völlig neue Konzepte zur Sicherung von Wohlstand, Vielfalt der Bioleb und sozialen Gerechtigkeit entwickeln. Gemeinsam für und mit Europa kann nur noch die Zukunft sein, weil außereuropäische Staaten und deren Unternehmen bereits dabei sind, die Neuaufteilung der Welt (einschließlich Rohstoffe und Warenproduktion außerterrestrisch) vorzubereiten bzw. bereits festzulegen. Sollte Europa und damit auch Deutschland, Polen, Ungarn, Frankreich, Spanien, Italien u.a. europäische Staaten noch eine Chance haben, sind sie „gezwungen“ gemeinsam eine Weltraumnation zu kreieren. Da dies jedoch keine Aufgaben und Ergebnisse innerhalb von 5 Jahren sind, trauen sich unsere Politiker nicht an völlig neue positive menschliche Antworten heran? Wir befinden uns in der sozialen ökologischen Digitalrevolution – das wird weitestgehend zugegeben. Jedoch wir als Menschen streiten uns immer noch über Ressourcen auf der Erde. Statt Kriege und Gewalt weiter zu führen, sollten wir ALLE gemeinsam das Weltall erobern, um die Bedürfnisse der Menschen befriedigen zu können und gleichzeitig die Erde als „Lebensgrundlage“ zu erhalten bzw. nicht mehr „auszubeuten“. Es gibt genügend Rohstoffe und Objekte außerhalb der Erde, wo auch die gesamte Warenproduktion für ALLE Menschen gesichert werden könnte. Auch wenn China, Indien, Pakistan, USA, Russland u.a. Staaten (auch die ESA existiert ja) separat den Weltraum erschließen wollen, werden enorme Ressourcen unnötig verbraucht, um „geheime Experimente“ u.a. umzusetzen. Es ist unrealistisch gemeinsam weltweit zusammenzuarbeiten, werden mir viele Menschen sagen. JA – sage ich, wenn wir nicht mal Europa zusammen bekommen? Aber wenn man nicht wenigstens das Thema diskutieren, verschlafen wir in Europa die Zukunft und wundern uns in 50 Jahren, warum verarmen wir gegenüber anderen Staaten? Wahlkampf sollte im Interesse der Kinder und Kindeskinder sein? Aber Taten bedeutet ab dem Jahr 2022: Europa gemeinsam zur Weltraumnation zu entwickeln, die das Klima entlastet und die soziale Gerechtigkeit verbessert? Erfolg nach dem Wahlkampf bedeutet soziale ökologische Digitalrevolution im Interesse der Bevölkerung und der Bioleb umzusetzen!

Polarisierung der Gesellschaft durch Algorithmen

Es gibt genug Personen, die bei Facebook, Instagram, Instagram etc. gearbeitet haben und jetzt öffentlich gegen die Algorithmen auftreten, weil die sozialen Medien und die KI die Menschen weltweit immer mehr polarisieren. 6x schneller verbreiten sich Fake News als wirkliche Wahrheiten…. Es trauen sich kaum Menschen da etwas gegen zu tun. „Weil falsche Informationen mehr Geld verdienen!“ so kann man es im Fernsehen sehen unter der Rubrik „Das Dilemma mit den sozialen Medien“. Die Beeinflussung der menschlichen Verhaltensweisen und Meinungen können gezielt völlig falsche „DENKE“ manipulieren. Alles im Interesse der weltweiten Firmen, die Algorithmen und Künstliche Intelligenz beherrschen. Fake News sind also bereits Alltag in der digitalen Welt. Das menschliche Wesen ist aufgefordert, positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation zu pflegen und neu zu entwickeln, um Wahrheit und Lebensfreude im Sinne der Bevölkerung zu ändern. Egal welche politische Ausrichtungen oder Meinungen Menschen vertreten – die digitale Gefahr des ÜberwachungsFinanzkapitalismus sollte verhindert werden, um die Menschen nicht weiter zu isolieren und mit „falschen Meinungen und Ansichten“ zu versorgen? Menschliche Intelligenz ist gefordert, um die kommenden negativen Entwicklungen wieder zu positiven menschlichen Erfolgen zu führen. Es ist mehr Realität, wenn wir wieder zwischenmenschliche Kommunikation und Beziehungen zulassen ohne digitale Beeinflussung. Soziale ökologische Digitalrevolution erfordert viele positive Veränderungen im Leben der Menschheit, die noch der Mensch im Sinne der Bevölkerung und des Bioleb realisieren können. Der Mensch ist die Gefahr bei der Ausnutzung der Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz obwohl er selbst die Künstliche Intelligenz entwickelt hat? Rasante technologische und technische Neuentdeckungen und Entwicklungen überfordern die menschliche Fähigkeiten die gefährlichen als auch die positiven Ereignisse zu lokalisieren und zu analysieren. Junge Menschen leben mit der digitalen Welt intensiver als sie selbst wahr haben wollen. Ein Beispiel wurde gezeigt. Ein junger Mann wurde gefragt, wie lange er im Schnitt mit seinem Smartphone beschäftigt ist und sagt, so ca. 1 1/2 Std – seine Schwester meinte (sie hatte auf das Smartphone vorab geschaut) regelmäßig 4 1/2 Std pro Tag. (Daten aus dem Gedächtnis – können abweichen). Es ist damit aber auch die Vereinsamung der Bevölkerung vorprogrammiert. Persönliche Beziehungen zu einem anderen Partner/in nehmen weltweit ab! Da die KI ALLES (evt. fast ALLES) über jeden Menschen weiß, der im Internet regelmäßig kommuniziert und Google nutzt, können mit Hilfe der KI auch Meinungen manipuliert werden. Es ist heutzutage bereits so, dass jeder der ca. 2 Mrd Menschen „seine eigene individuelle Seiten“ bekommt, sprich seine Meinungen werden so gestärkt, dass er glaubt, Recht zu haben oder wird in seine politische Meinungen und Wertesystem bestärkt, dass selbst persönliche Diskussionen ihn kaum noch beeinflussen können. Wir erleben eine interessante gesellschaftliche Entwicklung und meist werden Diskussionen über „klein -klein“ geführt, weil die großen Zukunftsgefahren und -fragen nicht mehr angesprochen bzw. ausdiskutiert werden. Besonders in den USA sind die 2 Lager der Meinungen ausgeprägt. Trump und Biden zeigen die kapitalistische Manipulation funktioniert noch?

Der Berliner Fernsehturm wurde als bautechnische Leistung eines Staates mitten in der Hauptstadt von Berlin gebaut, welcher heute schon nicht mehr existiert. Bauen wir unsere Gesellschaft im Sinne der Bevölkerung auf, damit Europa auch in 100 Jahren mit Menschen verschiedener Ansichten und Meinungen existieren, die die Vielfalt der Bioleb und die Freude, Freiheit und Demokratie besser realisieren werden, trotz Dileb und Künstlicher Intelligenz – aber im Interesse der Bioleb!

Lebensweise neu gestalten

Die Zeit der neuen Digitalisierung ist eingetreten: Quantenmechanik, Quantencomputer etc. werden die nächste Generationen in eine völlig andere digitale Welt katapultieren. Soziale Faktoren, dass Waren auch konsumiert werden können, haben schon IT-Spezialisten vor Jahren aus den USA angemahnt, zwingen ein völlig neues Sozialsystem in Deutschland und Europa zu etablieren. Wir haben also keine reine digitale Revolution mehr sondern befinden uns in der sozialen ökologischen Digitalrevolution, welches in Diskussionsforen noch bestritten wird. Die IT-Spezialisten haben sich eindeutig, wie wir heute sagen würden, für das Bedingungslose Grundeinkommen für ALLE, eingesetzt. Das ist in den USA noch weit weg von jedem Verständnis, dass wir davon ausgehen können, das dies erst einmal in Europa etabliert werden sollte. Sowohl durch die rasante Entwicklung des 3D-Druckers als auch der Künstlichen Intelligenz können viele heutige „Arbeitsleistungen des Menschen“ abgelöst werden. So wie vor über 100 Jahren die industrielle Revolution dafür sorgte, dass das kapitalistische Wirtschaftssystem weltweit sich ausbreitet, erleben wir soziale ökologische Digitalrevolution, die die Lebensweise völlig neu gestalten wird. Nur Spitzenpolitiker und Manager können sich immer noch nicht damit „anfreunden“, dass der Kapitalismus, wie er durch die industrielle Revolution sich weltweit durchsetzen konnte, nun schon wieder eine völlig neue Form der gesellschaftlichen Lebensweise entstehen wird. Ökologie und Ökonomie können mit Hilfe der Weltraumtechnologien und Logistik zu enormen Gewinnen für Unternehmen führen, die die Finanzierung von Bedingungslosen Einkommen ermöglichen kann. Bedingungsloses Einkommen unterscheidet sich von Bedingungsloses Grundeinkommen? JA – da es für ALLE und im Interesse ALLER Menschen aufgebaut werden sollte? Der Beginn der Realisierung des Naturkapitalismus basiert auf Bedingungsloses Grundeinkommen, welches Jahrzehnte weiter in ein Bedingungsloses Einkommen sich weiterentwickelt. Für Europa bedeutet es, dass das Bedingungslose Grundeinkommen erst in einzelnen Staaten eingeführt werden würde und danach Eurosatz, Eurosteuer und EuroSocial in den Eurostaaten. Notwendig sind enorme Investitionen in die Weltraumtechnologien und Logistik, um Rohstoffgewinnung außerirdisch unabhängig von außereurasische Staaten und Regierungen selbst zu gewinnen und Waren zu produzieren außerhalb der Erde. Die nächsten 100 Jahre sind sehr spannend für die Entwicklung der Bioleb. Mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz werden wir weitere „QuantenSprünge“ im Leben der Menschheit erleben.

…vom Leben entfernt…?

 „Dileb wird es nicht geben. Künstliche Intelligenz ist soweit vom Leben entfernt wie jemand, der sowas schreibt, von künstlicher Intelligenz.“ so formulierte es eine Person, die nicht öffentlich genannt werden will, am 24.06.2021 im Forum der Klimaunion bei (der außereurasisch betriebenen Kommunikationsplattform) FB. Eine gesellschaftliche Entwicklung bzw einen Qualitätssprung der Gesellschaftsordnung erleben die Menschen nicht jedes Jahrzehnt? Klar sind KI im Moment noch reine Programmierzeilen und Dileb wird es nicht schon 2030 geben. Nur haben wir vor 100 Jahren auch noch nicht geglaubt, dass der Mensch zum Mond und erst recht nicht zum Mars fliegen wird? Wir haben sogar schon einen „Automaten“ bis zum Pluto geschickt, der uns viele Daten von dort übertragen hat. So können wir mit heutigem Wissen sehen, dass der Pluto der Erde vom Aufbau mehr ähnelt als man vor der Datenübertragung wusste? Darüber hinaus erhalten wir jenseits unserer Vorstellungskraft völlig neue Erkenntnisse, die durch die Quantenmechanik erst am Anfang der Entwicklungen unserer Zivilisation sind. Licht sind Teilchen und gleichzeitig Wellen. Quanten können da oder da sein. Selbst Hawkings u.a. Physiker geben zu, dass sie es selbst nicht verstehen, was mit Theorien und Mathematik bereits möglich ist. Dileb ist mit Hilfe der Quantenmechanik und deren künftigen Entwicklungen möglich. Nur wir leben in einer sozialen ökologischen Digitalrevolution und die ist viel komplizierter als wir alle glauben? Oder werden völlig neue Erkenntnisse und Meinungen negiert, damit die Bevölkerung noch lange daran glaubt, was uns „alte Kamellen wiederholende“ Menschen weis machen wollen? Sehen wir positiv in die Zukunft, oder „Das ist weltfremd.“ (Zitat: o.g.Person)?

Die Diskussionen über die Zukunft von Europa und der Welt sind im Laufen – das ist eine positive menschliche Erfahrung. Sowohl die Klimaunion als auch die Menschen, die sich wirklich für die Zukunft unseres einzigen Planeten interessieren, erleben im 3. Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts eine soziale ökologische Digitalrevolution und wie diese „neue Zukunft“ aussehen wird, kann immer noch keiner sagen? Damit diese Revolution im Sinne der europäischen Bevölkerung umgesetzt werden kann, brauchen wir jetzt Diskussionen und Meinungsvielfalt? Vielfalt der Bioleb sichern und soziale Gerechtigkeit verbessern – das sind Grundthesen des Naturkapitalismus – das ist weltfremd? Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation ist heute weltfremd, aber sollten wir nicht endlich Menschen werden-d.h. intelligente Wesen – die in der Lage sind, erst einmal zwischenmenschliche Faktoren zu Wahrheit, Freude, Frieden und Fortschritt Fokussieren?

Sofern Menschen positiv oder negativ diskutieren – beginnt ein Prozess des Umdenkens. Die soziale ökologische Digitalrevolution erfordert ein völliges Umdenken und Handeln der jetzigen und künftigen Generationen – beginnen wir mit positiver Kommunikation!

„Der Link zur Grundlage einer Diskussion wird hoffentlich lange dem Internet erhalten bleiben.“ Jedoch bestand der Autor darauf, dass es nicht weiter veröffentlicht wird. Deshalb wurde der Link gelöscht. Im Jahre 2050 können wir (bzw unsere Nachfahren) dann beurteilen, wer so weit weg „vom Leben“ ist?

Ich gehe jede Wette ein, dass ich mich schon mehr mit den Themen KI, Big Data, Neuronale Netze und Co auseinandergesetzt habe als du. Klar wissen wir nicht, was noch kommt. Wir wissen ja nichtmal woher wir unser Bewusstsein haben. Aber wir haben eine Definition von Leben. Und künstliches passt da nicht rein (Stoffwechsel, Atmung, Reproduktion, Bewegungsfähigkeit) Es gibt einfach keinen denkbaren Grund, warum eine KI diesen Sprung machen könnte. Die große Gefahr hinter KI ist die Ethik des Steuernden bzw des Trainers/Entwicklerd und die immer steigende fehlende Nachvollziehbarkeit von immer komplexer werdenden Entscheidungsprozessen. Das kann man vielleicht Eigenleben nennen. Ist aber kein Leben.“ (Begründung der Person, warum sie massiv auf Äußerungen von einem FB-Nutzer eingegangen ist.)

Eine weitere Aussage: „Eine KI passt nicht in die Definition von Leben, die wir aktuell haben, ebenso wie Viren z.B.. Es fehlt der evolutionäre Druck, ein Eigenleben zu entwickeln. Es hätte keinen Vorteil für eine KI, ein solches Bewusstsein zu haben. Angst muss man nicht vor KIs haben, sondern vor Menschen, die KIs kontrollieren bzw. erschaffen. Sie sind Werkzeuge und wie Waffen können sie positiv und negativ genutzt werden. Die wohl noch größte Gefahr ist es, dass wir anfangen, die komplexen Entscheidungsbäume zu verstehen. Während jeder Grundschulabsolvent ein 3-stufiges neuronales Netz nachvollziehen kann, scheitern bei 10 Stufen wahrscheinlich 99,9% der Menschen.“

Danke für die positive zwischenmenschliche Kommunikation kann man hier sagen, da meistens nach einem anfänglichen Disput viele Menschen sich „wegblocken“ ? Naturkapitalismus als Diskussionsgrundlage ist notwendig, um eine friedliche Revolution wie 1989 in Europa zu sichern und nicht „gewalttätige“ bzw. „kriegerische Ereignisse in Europa“ wieder zuzulassen?

Demokratie gerettet?

Die Wahlen in Sachsen-Anhalt sind im Sinne der CDU gelaufen. Kann es ein Grund sein, dass R.Brinkhaus gefordert hat, dass eine Revolution notwendig ist? Den Wählern ist auch bekannt, dass es so wie bisher keine Republik erhalten bleiben kann, wenn die soziale ökologische Digitalrevolution erfolgreich realisiert werden sollte. Jedoch welche Zukunftsantworten werden durch die demokratischen Parteien gegeben? CDU hat die Revolution, SPD – nun einstellig in Sachsen-Anhalt – will Bürgergeld (ähnlich wie HartzIV?), Linke will nur höhere Mindestlohn und …, FDP will die Reichen weiter stärken, Grüne wollen die Preise in Nahrung, Logistik etc. enorm erhöhen? Die rechte AfD will „alles wie damals“? Richtig positive menschliche Antworten geben keine Partei, jedoch die CDU nennt es trotzdem beim Namen: Wir brauchen eine Revolution!

Revolution bedeutet umfangreiche Änderungen in Gesellschaft und Wirtschaft. Sofern eine soziale ökologische Digitalrevolution bedeutet es auch, dass soziale Sicherungssystem völlig anders gestaltet werden müssen (Pandemie hat gezeigt, dass Klein- und Mittelständler verarmen kann (wenn es weiterhin kein BGE oder Eurosatz gibt)? ), ökologische Bedingungen müssen bei der menschlichen Beeinflussung der irdischen Gegebenheiten neu ins Wirtschaftssystem integriert werden und digitale Vernetzung und Dileb werden in der Zukunft zum Leben der Menschheit gehören. Welchen Weg die Menschheit gehen wird, ist weltweit noch nicht entschieden. Aber Europa kann wieder den ersten Schritt in eine neue bessere Gesellschaft gehen. Der Lebensstandard in Europa ist weltweit im Durchschnitt besser als in anderen Regionen – nutzen wir die soziale ökologische Digitalrevolution dazu, dass Europa wieder positive Signale für die positive menschliche Entwicklung setzt. Beginnen wir noch heute mit positiven zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation!

Die Gesellschaft für Umwelt- und Strahlenschutz e.V. hat schon lange erkannt, dass Umweltschutz im Interesse der menschlichen Gesellschaft und der Bioleb überhaupt notwendig sind. Große Schritte bedeuten aber auch kleine Erfolge. Beginnen wir gemeinsam im Sinne der Zukunft neue Gemeinsamkeiten zu finden ohne Hass, Hetze, Neid, Mißgunst und Gewalt innerhalb der menschliche Gesellschaft. Es ist unser Leben und unsere Erde, die wir NUR GEMEINSAM schützen und bewohnen können!

Bei Wikipedia heißt es (Stand 07.06.2021): Eine Revolution ist ein grundlegender und nachhaltiger struktureller Wandel eines oder mehrerer Systeme, der meist abrupt oder in relativ kurzer Zeit erfolgt. Er kann friedlich oder gewaltsam vor sich gehen. Revolutionen gibt es in den verschiedensten Bereichen des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. Als Antonyme gelten die Begriffe Evolution und Reform: Sie stehen für langsamer ablaufende Entwicklungen beziehungsweise für Änderungen ohne radikalen Wandel. Die genaue Definition ist umstritten, eine allgemein gültige Revolutionstheorie über die notwendigen und hinreichenden Bedingungen bei der Entstehung jeder Revolution, die Phasen ihres Verlaufs und ihre kurzfristigen und langfristigen Folgen, liegt nicht vor. Ein an einer Revolution Beteiligter wird als Revolutionär bezeichnet.

%d Bloggern gefällt das: