1.Mai 2022

Der Tag, der Sonntag und Feiertag in Deutschland ist. Im Zuge der Eskalation des Krieges in der Ukraine werden alle Politiker:innen nervös. Welche Entscheidung ist richtig – welche Diplomatie ist im Sinne der gesamteuropäischen Interessen? Schwierige Zeiten aber nur, wenn die gesamteuropäische Diplomatie in der Lage ist, mit Hilfe der UNO und der EU auch im Interesse von Ukraine und Russland Lösungen zu finden, die erst einen Waffenstillstand und danach einen Friedensvertrag zwischen Russland, Ukraine und Europa zu ermöglichen. Auch Friedensvertrag zwischen Deutschland und den USA ist überfällig. Unabhängigkeit für Europa bedeutet Friedensverträge für Gesamteuropa und Abzug aller Truppen von außereurasischen Ländern und Staaten. Oder würden außereurasische Staaten akzeptieren, dass Europa oder davon einzelne Staaten außerhalb von Europa ihre Militärpräsenz stationieren? Gerechtigkeit ist ein schwieriges Thema. Kriege entstehen meist nur durch „Bedrängung der eigenen Souveränität“? Beginnen wir jetzt in der sozialen ökologischen Digitalrevolution völlig neue weltweite Friedensordnungen aufzubauen und abzuschließen. Naturkapitalismus hat das Ziel, einen Kapitalismus zu erhalten. In der sozialen ökologischen Digitalrevolution ist das ein sehr schwieriger Weg, weil technologische Entwicklungen und Erkenntnisse eine völlig andere Gesellschaftsordnung erfordern. Quantenmechanik, Quantenphysik, Quantentheorie u.a. völlig neue Wege zwingen unsere Gesellschaft zu neuen gemeinsamen Antworten. Wir können mit Hilfe der neuen Innovationen völlig neue Ergebnisse erzielen, jedoch nur, wenn wir gemeinsame friedliche Lösungen finden. Quantenbiologie haben erste Ergebnisse gebracht, die unser gesamtes Weltbild verändern werden. Wie können wir Menschen mit den neuen Erkenntnissen und Möglichkeiten umgehen? Quantencomputer sind nur ein Teil der neuen Zukunft. Es gibt sehr viel mehr zu entdecken bzw. zu entwickeln als bisher für möglich gehalten wurde. Weltkriege würden der Menschheit und der Bioleb nicht helfen, sondern wieder zurück führen in eine ärmere Zeit. Beginnen wir mit positiver Kommunikation und beenden Streit und Missverständnisse mit Toleranz und Schlichtung. Gefährliche Entwicklungen in Frankreich und Deutschland fördern den Drang zur Diktatur „auf höheres Niveau“. Weltweit werden diktatorische Regierungen immer präsenter und selbst in sogenannten traditionellen Demokratien können rechtsradikale Elemente immer mehr an Macht gewinnen. Die weltweite Propaganda vor „dem Gespenst des Kommunismus“ haben sich in der Bevölkerung festgesetzt. Für eine neue Gesellschaftsordnung sind die Menschen noch nicht bereit. Selbst Piketty seine neuen Bücher werden kaum in der Öffentlichkeit diskutiert. Diese Aufforderungen zu den Diskussionen zur Zukunft der Bioleb werden ebenfalls kaum Gehör finden. Viele neue Ideen gehen auch bei mir unter, da ich diese nicht gleich hier im Blog festhalte. Journalisten werden indirekt gezwungen sich dem Trend der Zeit unterzuordnen, statt ehrlich zu recherchieren. Es wird immer schwieriger neue Ideen und Meinungen populär zu verbreiten, um die Erkenntnisse der Wissenschaftler medial gekonnt zu präsentieren. Einfache Wege gibt es nicht, aber neue Wege umzusetzen, das geht schon!

Beginnen wir bei HartzIV. SPD und Grüne haben dem Druck der Finanzkonsortien nachgegeben und vor Jahren diese Form der Unterdrückung von Menschen im sozialen System perfide zu perfektionieren. Obwohl fast die „alte Konstellation“ wieder die Regierungsgeschäfte übernommen haben, werden – trotz Selbsterkenntnis und öffentlicher Zugabe, dass das System nicht sozial und menschlich ist – der Gros der Gesetze nur geändert und erhalten den Namen „Bürgergeld“. Das Bedingungslosen Einkommen – welches für lokale Umsetzung möglich wäre (nur Deutschland) – wird nicht befürwortet. Eurosatz – eine bessere Lösung für die Eurozone – würde gemeinsam mit der Einführung von EuroSocial (zahlen ALLE ein ohne Obergrenze, da ja auch ALLE den Eurosatz erhalten) ein erster Schritt zum Naturkapitalismus sein. Denn die soziale ökologische Digitalrevolution erfordert soziale Gerechtigkeit, um die völlige Umstellung der Wirtschaft und Logistik friedlich zu realisieren. Öffentliche Nahverkehr und später auch die gesamte private Logistik werden durch neuartige Systeme und Logistikentwicklungen abgesichert. Weltweite Logistik schon heute zeigen, dass sofern keine negativen Einflussfaktoren erfolgen (wie Krieg, Katastrophen oder Pandemien (evtl Biowaffen)), dass es effektiver und kostengünstiger sind, Logistik global zu koordinieren. Neue Ideen oder Meinungen werden künftig schneller in Ergebnisse verwandelt als derzeit „in die Schubladen zu wandern“. Zukunft ist anders – freuen wir uns drauf!