Lebensweise neu gestalten

Die Zeit der neuen Digitalisierung ist eingetreten: Quantenmechanik, Quantencomputer etc. werden die nächste Generationen in eine völlig andere digitale Welt katapultieren. Soziale Faktoren, dass Waren auch konsumiert werden können, haben schon IT-Spezialisten vor Jahren aus den USA angemahnt, zwingen ein völlig neues Sozialsystem in Deutschland und Europa zu etablieren. Wir haben also keine reine digitale Revolution mehr sondern befinden uns in der sozialen ökologischen Digitalrevolution, welches in Diskussionsforen noch bestritten wird. Die IT-Spezialisten haben sich eindeutig, wie wir heute sagen würden, für das Bedingungslose Grundeinkommen für ALLE, eingesetzt. Das ist in den USA noch weit weg von jedem Verständnis, dass wir davon ausgehen können, das dies erst einmal in Europa etabliert werden sollte. Sowohl durch die rasante Entwicklung des 3D-Druckers als auch der Künstlichen Intelligenz können viele heutige „Arbeitsleistungen des Menschen“ abgelöst werden. So wie vor über 100 Jahren die industrielle Revolution dafür sorgte, dass das kapitalistische Wirtschaftssystem weltweit sich ausbreitet, erleben wir soziale ökologische Digitalrevolution, die die Lebensweise völlig neu gestalten wird. Nur Spitzenpolitiker und Manager können sich immer noch nicht damit „anfreunden“, dass der Kapitalismus, wie er durch die industrielle Revolution sich weltweit durchsetzen konnte, nun schon wieder eine völlig neue Form der gesellschaftlichen Lebensweise entstehen wird. Ökologie und Ökonomie können mit Hilfe der Weltraumtechnologien und Logistik zu enormen Gewinnen für Unternehmen führen, die die Finanzierung von Bedingungslosen Einkommen ermöglichen kann. Bedingungsloses Einkommen unterscheidet sich von Bedingungsloses Grundeinkommen? JA – da es für ALLE und im Interesse ALLER Menschen aufgebaut werden sollte? Der Beginn der Realisierung des Naturkapitalismus basiert auf Bedingungsloses Grundeinkommen, welches Jahrzehnte weiter in ein Bedingungsloses Einkommen sich weiterentwickelt. Für Europa bedeutet es, dass das Bedingungslose Grundeinkommen erst in einzelnen Staaten eingeführt werden würde und danach Eurosatz, Eurosteuer und EuroSocial in den Eurostaaten. Notwendig sind enorme Investitionen in die Weltraumtechnologien und Logistik, um Rohstoffgewinnung außerirdisch unabhängig von außereurasische Staaten und Regierungen selbst zu gewinnen und Waren zu produzieren außerhalb der Erde. Die nächsten 100 Jahre sind sehr spannend für die Entwicklung der Bioleb. Mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz werden wir weitere „QuantenSprünge“ im Leben der Menschheit erleben.

…vom Leben entfernt…?

 „Dileb wird es nicht geben. Künstliche Intelligenz ist soweit vom Leben entfernt wie jemand, der sowas schreibt, von künstlicher Intelligenz.“ so formulierte es eine Person, die nicht öffentlich genannt werden will, am 24.06.2021 im Forum der Klimaunion bei (der außereurasisch betriebenen Kommunikationsplattform) FB. Eine gesellschaftliche Entwicklung bzw einen Qualitätssprung der Gesellschaftsordnung erleben die Menschen nicht jedes Jahrzehnt? Klar sind KI im Moment noch reine Programmierzeilen und Dileb wird es nicht schon 2030 geben. Nur haben wir vor 100 Jahren auch noch nicht geglaubt, dass der Mensch zum Mond und erst recht nicht zum Mars fliegen wird? Wir haben sogar schon einen „Automaten“ bis zum Pluto geschickt, der uns viele Daten von dort übertragen hat. So können wir mit heutigem Wissen sehen, dass der Pluto der Erde vom Aufbau mehr ähnelt als man vor der Datenübertragung wusste? Darüber hinaus erhalten wir jenseits unserer Vorstellungskraft völlig neue Erkenntnisse, die durch die Quantenmechanik erst am Anfang der Entwicklungen unserer Zivilisation sind. Licht sind Teilchen und gleichzeitig Wellen. Quanten können da oder da sein. Selbst Hawkings u.a. Physiker geben zu, dass sie es selbst nicht verstehen, was mit Theorien und Mathematik bereits möglich ist. Dileb ist mit Hilfe der Quantenmechanik und deren künftigen Entwicklungen möglich. Nur wir leben in einer sozialen ökologischen Digitalrevolution und die ist viel komplizierter als wir alle glauben? Oder werden völlig neue Erkenntnisse und Meinungen negiert, damit die Bevölkerung noch lange daran glaubt, was uns „alte Kamellen wiederholende“ Menschen weis machen wollen? Sehen wir positiv in die Zukunft, oder „Das ist weltfremd.“ (Zitat: o.g.Person)?

Die Diskussionen über die Zukunft von Europa und der Welt sind im Laufen – das ist eine positive menschliche Erfahrung. Sowohl die Klimaunion als auch die Menschen, die sich wirklich für die Zukunft unseres einzigen Planeten interessieren, erleben im 3. Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts eine soziale ökologische Digitalrevolution und wie diese „neue Zukunft“ aussehen wird, kann immer noch keiner sagen? Damit diese Revolution im Sinne der europäischen Bevölkerung umgesetzt werden kann, brauchen wir jetzt Diskussionen und Meinungsvielfalt? Vielfalt der Bioleb sichern und soziale Gerechtigkeit verbessern – das sind Grundthesen des Naturkapitalismus – das ist weltfremd? Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation ist heute weltfremd, aber sollten wir nicht endlich Menschen werden-d.h. intelligente Wesen – die in der Lage sind, erst einmal zwischenmenschliche Faktoren zu Wahrheit, Freude, Frieden und Fortschritt Fokussieren?

Sofern Menschen positiv oder negativ diskutieren – beginnt ein Prozess des Umdenkens. Die soziale ökologische Digitalrevolution erfordert ein völliges Umdenken und Handeln der jetzigen und künftigen Generationen – beginnen wir mit positiver Kommunikation!

„Der Link zur Grundlage einer Diskussion wird hoffentlich lange dem Internet erhalten bleiben.“ Jedoch bestand der Autor darauf, dass es nicht weiter veröffentlicht wird. Deshalb wurde der Link gelöscht. Im Jahre 2050 können wir (bzw unsere Nachfahren) dann beurteilen, wer so weit weg „vom Leben“ ist?

Ich gehe jede Wette ein, dass ich mich schon mehr mit den Themen KI, Big Data, Neuronale Netze und Co auseinandergesetzt habe als du. Klar wissen wir nicht, was noch kommt. Wir wissen ja nichtmal woher wir unser Bewusstsein haben. Aber wir haben eine Definition von Leben. Und künstliches passt da nicht rein (Stoffwechsel, Atmung, Reproduktion, Bewegungsfähigkeit) Es gibt einfach keinen denkbaren Grund, warum eine KI diesen Sprung machen könnte. Die große Gefahr hinter KI ist die Ethik des Steuernden bzw des Trainers/Entwicklerd und die immer steigende fehlende Nachvollziehbarkeit von immer komplexer werdenden Entscheidungsprozessen. Das kann man vielleicht Eigenleben nennen. Ist aber kein Leben.“ (Begründung der Person, warum sie massiv auf Äußerungen von einem FB-Nutzer eingegangen ist.)

Eine weitere Aussage: „Eine KI passt nicht in die Definition von Leben, die wir aktuell haben, ebenso wie Viren z.B.. Es fehlt der evolutionäre Druck, ein Eigenleben zu entwickeln. Es hätte keinen Vorteil für eine KI, ein solches Bewusstsein zu haben. Angst muss man nicht vor KIs haben, sondern vor Menschen, die KIs kontrollieren bzw. erschaffen. Sie sind Werkzeuge und wie Waffen können sie positiv und negativ genutzt werden. Die wohl noch größte Gefahr ist es, dass wir anfangen, die komplexen Entscheidungsbäume zu verstehen. Während jeder Grundschulabsolvent ein 3-stufiges neuronales Netz nachvollziehen kann, scheitern bei 10 Stufen wahrscheinlich 99,9% der Menschen.“

Danke für die positive zwischenmenschliche Kommunikation kann man hier sagen, da meistens nach einem anfänglichen Disput viele Menschen sich „wegblocken“ ? Naturkapitalismus als Diskussionsgrundlage ist notwendig, um eine friedliche Revolution wie 1989 in Europa zu sichern und nicht „gewalttätige“ bzw. „kriegerische Ereignisse in Europa“ wieder zuzulassen?

Wir desavouieren einfach?

Der Mai ist gekommen, Bäume schlagen aus? Auch die politischen Entwicklungen schlagen immer mehr in Richtungen, die kaum jemand begreifen kann? Angst vor bestimmte politische Positionen, Mitte ist nicht mehr Mitte sondern bereits links? Wer definiert die Begriffe links und rechts? In Mecklenburg-Vorpommern (und bestimmt auch in anderen Bundesländern?) werden bereits solche Fragen zensiert? Erleben wir nach 100 Jahren verleugnen von „bekannten Entwicklungen“? Die Welle rollt und keiner will es merken? Wir desavouieren einfach – wir setzen uns immer weniger für positive menschliche Chancen und Möglichkeiten ein? Völlig neue Industrie, Dienstleistungen und Logistik sind notwendig, damit Europa weltweit wenigstens relativ unabhängig mit reden kann? Meine Erfahrungen zeigen, dass meine Befürchtungen sich schneller realisieren – indirekt durch die Pandemie unterschwellig beschleunigt. Gesellschaftliche Gesetzmäßigkeiten können nicht einfach durch einzelne Personen umgestoßen werden. Die Menschheit im gesamten muss erkennen, welche positiven Aspekte – Chancen der Weiterentwicklung – vorhanden sind. Soziale ökologische Digitalrevolution – erfordert keine Angst-, Hass- und Neiddebatten sondern verlangen positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation. Gesellschaftspolitische Entwicklungen bestimmen die Freiheit, Wohlstand und sozialen Frieden in Europa. Neue Diktaturen unter dem Deckmantel der Demokratie sind weitere Zukunftsvarianten. Wer Demokratie stärken will, sollte in der Lage sein, gesamtgesellschaftliche Entwicklungen zu benennen und zu erkennen. Die neue Bundesregierung wird eventuell noch eine Legislaturperiode oder zwei das neue Ergebnis der europäischen Realisierung von Diktaturen verhindern können. Der Wähler wird trotz vieler Hinweise und Kritiken „seine richtige Entscheidung“ treffen. Nichtwähler haben sich meist schon entschieden für „andere gesellschaftliche Entwicklungen“- aber sind sich den Konsequenzen für ALLE nicht bewusst? US-amerikanische Propaganda weltweit hat schließlich gewirkt. Trump seine Politik forcierte Erfolge für außereuropäische Konzerne und Finanzkonsortien. Warum können Wahlen nicht im Sinne der Bevölkerung stattfinden? Bildung und Forcierung von Gewaltspielen, Krimis statt positive Unterhaltung und Filmdarstellungen, Zukunft ist gewalttätig usw. – das sind Konzepte, die Medienwirksam vermarktet werden im Sinne der Minderheit der Bevölkerung. Gesamteuropäische Konzepte fehlen, da europäische Staaten sich nicht „vereinnahmen lassen wollen“? Globalisierung heißt auch, dass europäische Kräfte gebündelt werden müssen, um außereurasische Interessen nicht europäischen im Sinne der Bevölkerung unterzuordnen. Deutschland allein hat genauso wenig eine Chance für unsere Bevölkerung – wie Österreich, Ungarn, Polen, Niederlande oder Italien etc. allein auf hohem Niveau überleben können. Es gibt immer mehr, die Bücher schreiben. Ich schreibe schon über 10 JAHRE an eins und werde es wohl nicht veröffentlichen. Ich notiere im Blog mögliche Passagen, die das Buch beinhaltet. Doppelmoral ist ein wichtiger Teil der gesellschaftlichen Unterdrückung des Menschen durch den Menschen. Geld ist heutzutage nur für den Gros der Bevölkerung notwendig, um Armut und Unterdrückung zu legitimieren. Wirkliche Freiheit, Freude, Zusammengehörigkeit – ALLE Menschen leben auf EINER ERDE, die wir gemeinsam schützen und erhalten sollten – können wir nur erleben, wenn wir die Fesseln der Unfreiheit entledigen. Soziale Marktwirtschaft war ein Ausdruck von fortschrittlichem Kapitalismus in Europa. Naturkapitalismus sollte der nächste Schritt zu einer demokratischen freien Gesellschaftsordnung sein, die die soziale Marktwirtschaft zur sozialen ökologischen Marktwirtschaft optimiert. Bioleb sichern und Dileb im Interesse der Bioleb programmieren, bedeutet eine positive Zukunft. Werden die Wähler in den kommenden 10 Jahren positive Entwicklungen oder „alte Kamellen wiederholen“, die den Fortschritt in Europa stoppen und Diktaturen als neue „alte Kamellen“- Führung realisieren? Deutschland und Europa können durch die Pandemie gestärkt herauskommen – jedoch nur mit neuen positiven demokratischen Entscheidungen und Investitionen in Bildung, neues Know how, Weltraumtechnologien und -Logistik, europäische Medikamentenproduktion und -forschung, Wasserstoff- u.a. zukunftsorientierte Forschung und Entwicklungen, neue soziale Sicherheiten.

Soziale ökologische Digitalrevolution erfordert Investitionen im Sinne der Bevölkerung und der Bioleb.

Ökologie erfordert Weltraumtechnologien mit -Logistik auf der Erde und im All neu erfinden. Nur mit der Entlastung der Rohstoffgewinnung und Warenproduktion auf der Erde werden wir die Umweltprobleme und Naturschutz wieder im Sinne der gesamten Bioleb gestalten können.

Desavouieren oder Wissen anwenden?

Erleben wir Zukunft – durch völlig neue politische und wirtschaftliche Ausrichtungen einschließlich der sozialen Absicherung verbunden mit einem perfekten Gesundheits- und Pflegesystem? Oder werden Egoisten die neue Welt nach „ihren Vorstellungen“ regieren?

Dileb wird kommen

Thema Nr. 1 – die Pandemie wird im Mai eine Wende nehmen. Es stehen mehrere Landtags- als auch die Bundestagswahl vor der Tür. September 2021 ist nicht mehr so weit weg. Prechtl hat in den ÖRR Medien seine Meinung zu einer Zugehörigkeit zu einer Partei kund getan und damit wollen (auch nach seiner Sicht) keine Partei ihn haben. Er ist der Meinung, dass man sich unterordnen muss. Die Fragen der Zeit werden immer weniger öffentlich diskutiert, da soziale ökologische Digitalrevolution enorme Änderung bringen werden, die kein Politiker oder Philosoph zu beantworten weiß. „Bis zur Bundestagswahl lassen wie es ist!“ – ist die Devise? Die Entscheidungen des Bundesverfassungsgericht, dass auch nach 2030 Klimaziele definiert werden müssen (so fasse ich es auf), werden bestimmt nach der Bundestagswahl erst Gehör bei den Politikern in Deutschland finden. Das Impfen der Bevölkerung ist gerade deshalb ein Thema, um vor den wirklichen Problemen (… „wegzulaufen“?)und Aussichten öffentlich nicht debattieren zu müssen. Naturkapitalismus oder Diktatur – das sind die beiden Richtungen, die Europa einschlagen sollte, um weltweit soziale ökologische Digitalrevolution bewältigen zu können. Biden, der neue Präsident der USA, hat in seinem Investitionspaket sogar eine bessere soziale Absicherung (auch bessere Bildung) vorgestellt. Sogar die Reichen über 400.000,00 $ werden „zur Kasse gebeten“, um soziale Leistungen zu refinanzieren. Deutschland tut sich schwer über Eurosteuer oder EuroSocial öffentlich zu diskutieren, um endlich völlig neue Wege zur Verringerung der sozialen Schieflage zu gehen. Investitionen in die Weltraumtechnologien, – Logistik und Medizinproduktion sowie deren wissenschaftlichen Entwicklungen sind Lösungen für die Zukunft unserer Bevölkerung in Europa. D.h. damit auch, dass mit Einführung von Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre ab 2023ff, Eurosteuer für Millionäre und außereurasische Finanzkonsortien und Unternehmen, EuroSocial zahlen ALLE ein ohne Obergrenze (auch Dileb wird künftig zahlen müssen, damit das Gesundheits- und Pflegesystem von Europa den besten Standard der Welt erreichen kann). Europaarmee wird bereits vorbereitet, jedoch es gibt von fast allen EU-Staaten Bedenken und besonders außereuropäischer Einfluss auf solche Entscheidungen, behindern eine relativ schnelle Umsetzung. Gesamte Warenproduktion wird künftig umgestellt werden müssen. Von der „Wegwerfmentalität“ zu „langfristig haltende Produkte und Waren“ sind notwendig, um ökologisch einen Vorteil zu erreichen als auch in der Weltraumlogistik und -technologien sind vom Chip angefangen bis zu großen Bauteilen enorme Qualitätssprünge notwendig, die in der irdischen Produktion Grundlage bilden werden. Billigprodukte, wo es darum geht, dass z.B. eine Lichtquelle nur so und so viel Stunden bzw. soviel An/Aus – Schaltungen die Geräte zerstören, werden der Vergangenheit gehören. Deutsche Qualität – das muss wieder das Markenzeichen für unsere Produktion sein. Europa – der Qualitätskontinent! Garantien über 10 Jahre werden Normalität, schrittweise werden Produkte auch 25 Jahre lang repariert bzw. ausgetauscht werden können. Jedoch Qualität bedeutet sehr hohe Kosten und damit werden auch die Preise enorm erhöht. Nachfrage bestimmt den Preis – ob in der Lebensmittelproduktion als auch der Konsum werden völlig neue Denk- und Verhaltensweisen der Menschen bestimmen. Gesellschaftliche Veränderungen brauchen mehr Personen, die Mut dazu haben, die neue Freudegesellschaft etablieren zu wollen. Schrittweise Verlagerung der gesamten Rohstoffgewinnung und der Produktion ins All – vorwiegend realisiert durch Dileb – verringern stetig die nach heutigen Sichtweise „Arbeit für den Gros der Bevölkerung“ ausmachen. Dienstleistungen werden in den kommenden Jahren eine Perspektive für Menschen sein. Selbst menschliche analoge Kommunikation wird eine Dienstleistung sein, die künftig „Arbeit des Mensch für den Menschen“ strukturieren werden. Logistik und Datenautobahn werden Menschen bald nicht mehr beherrschen können. Aber dafür werden Erholung am Strand, im Garten oder in der Natur ein Faktor die menschliche Lebensweise priorisieren. Sofern Europa Demokratie und Naturkapitalismus realisieren kann und Diktatur verhindern, können die Jugendlichen und Kinder von heute eine freudige, freundliche, friedliche Zukunft erleben. Eine bessere Gesellschaftsordnung wird in den nächsten 100 Jahren bestimmt die menschliche Entwicklung forcieren oder aber wir werden die Spezies Mensch an sich in der Weiterentwicklung der Bioleb nicht mehr erleben. Die Symbiose von Dileb und Bioleb – eine Vision, die wir Menschen heute bestimmen oder verhindern werden!

Es ist keine Utopie mehr – wir Menschen erleben den Beginn der Entwicklung von Dileb! Androide sind digitale Darstellung – aber Dileb sind Wesen, die auch analog existieren werden! Künstliche Intelligenz benötigt die Code-Grundlage, dass Bioleb vor Dileb und KI kommen muss- sprich Dileb darf Bioleb nicht vernichten können!

Es gibt 3 Kanzlerkandidaten

Die SPD, die Grünen und die CDU haben ihren Kanzlerkandidaten gestellt. SPD mit Olaf Scholz – ein „nach alten Vorstellungen“ der 2000er Jahre Bundeskanzler-Kandidat- geben die allgemeine Meinung nach – die wenigstens eine Chance. Annalena Baerbock von den Grünen wird die größte Chance eingeräumt. Obwohl Laschet von der CDU mit seinen Ambitionen zur Gemeinsamkeit aller Flügel der CDU bestimmt ein guter Bundeskanzler werden könnte.

Wahlen sollen Zukunft sein. Aber welche Partei kann die soziale ökologische Digitalrevolution am besten führen? Grüne haben die Chance, wenn die Umfrageergebnisse sich bestätigen würden, erstmalig eine Bundeskanzlerin zu stellen. Geben wir der Zukunft eine Chance und wieder wird es eine Bundeskanzlerin werden? Sofern jedoch die CDU mit dem Konzept „Naturkapitalismus“ ihren Wahlkampf realisieren würde, wäre es eine Möglichkeit, wieder stärkste Partei nach der Wahl zu sein.

MSN meinte: „Auch das Meinungsforschungsinstitut Insa bestätigte diesen Trend, wenn auch die Gewinne und Verluste geringer ausfielen. Die Grünen gewannen einen Prozentpunkt und kamen auf 22 Prozent. Die Union hingegen verlor einen Punkt und lag bei 27 Prozent.

Die SPD konnte laut Forsa vom Einbruch der Union nicht profitieren – im Gegenteil: Sie rutschte um zwei Punkte auf 13 Prozent. Die FDP gewann zwei und kommt auf zwölf Prozent. Somit wäre eine Regierung ohne Beteiligung der Union möglich: Die sogenannte Ampel käme demnach auf eine klare Mehrheit von 53 Prozent.“

Es ist auf jeden Fall klar – egal welche Parteien die künftige Bundesregierung stellen – durch die soziale ökologische Digitalrevolution werden völlig neue menschliche Antworten auf die Fragen der Zeit notwendig sein. Deutschland übernimmt die Verantwortung für Europa – werden wir in der Lage sein, Europa zusammenzuführen zu einer gemeinsamen Union? Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre, Eurosteuer für Multimillionäre und außereurasische Finanzkonsortien und Konzerne, EuroSocial zahlen ALLE ein ohne Obergrenze, um den Faktor Gesundheitswesen und Pflegesysteme effektiv und effizient auf weltweit höchste Niveau und Qualität zu bekommen? Alle Änderungen der sozialen Strukturen sind notwendig, damit Europa die Aufgaben der Zeit positiv im Sinne der Bioleb realisieren können. Als ersten Schritt der neuen Regierung sollte die Einführung von Bedingungsloses Grundeinkommen für ALLE ab 2022 in Deutschland sein. Damit ist es möglich, Kindergeld, HartzIV und Bafög abzuschaffen. Ab 2023 ff sollten die europäischen Regierungen schrittweise die 5 wichtigsten Zukunftsaufgaben lösen:

  1. Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre für ALLE
  2. Europaarmee
  3. EuroSocial zahlen ALLE ein ohne Obergrenze
  4. Eurosteuer für Multimillionäre und außereurasische Finanzkonsortien, Konzerne und Unternehmen.
  5. Einführung eines gemeinsamen Gesundheitswesens und Pflegesystem – finanziert durch EuroSocial

Entbürokratisierung durch Digitalisierung der Verwaltungen und Unternehmen, Aufbau einer gemeinsamen europäischen Weltraumindustrie und -logistik, neueste Technologien und Recyclinglogistik sind u.a. notwendig, um Bioleb der Zukunft eine Erde zu hinterlassen, auf der sich weiterhin gern und gesund Bioeb leben kann. Es gibt sehr viele Aufgaben zu lösen unabhängig der Pandemien, die weltweit stetig entstehen können. Es wird Zeit, trotz vieler lokaler Probleme und Sorgen, ab 2022 völlig neue Wege zum Naturkapitalismus einzuschlagen. „Ein weiter so…“ wie bisher – das ist Geschichte bis Ende 2021- wird es nicht mehr geben?