Freiheit und Demokratie gemeinsam erleben?

Im Zuge der weiteren Entwicklungen der gesellschaftlichen Zusammenhänge werden hier „aus dem Kopf“ Gedanken und Schlussfolgerungen gezogen. Werden diese Gedanken und Thesen Teil unserer Gesellschaft oder werden wir schneller positive Schritte der Menschen gehen? Kleine Gesprächsgruppen grenzen sich aus und alle Seiten sprechen von „Meinungsfreiheit“. Wo beginnt Meinungsfreiheit und wo hört sie auf? Wo sind Kommunikation zwischen Menschen strafbar – wo ist Kommunikation Meinungsfreiheit? Diese Fragen sind besonders durch die enorme Belastung aller demokratischen Kräfte innerhalb Deutschlands und auch in Europa zu beantworten. Freiheit ist auch „Freiheit des Andersdenkenden“ – aber „Andersdenkender“ bedeutet nicht, dass Andersdenkende Propaganda für Tötung von Bioleb öffentlich realisieren darf. Auch die Marktbeherrschung von wenigen Anbietern von Social Medien ist eine Frage der Demokratie. Dürfen „Firmen“ oder „Konzerne“ das „Briefgeheimnis“ der Medien negieren? Dürfen Firmen über „Recht“ oder „Unrecht“ entscheiden? Wozu benötigen wir dann noch „eine Gewaltenteilung“ zwischen Firmen, Personen und Staat? Freiheit und Demokratie – diese beiden Begriffe (Normen des Kapitalismus der deutschsprachigen Länder) – haben in der sozialen ökologischen Digitalrevolution viele Fragen der Zeit zu beantworten. Werden die enormen Fortschritte von Europa rechtzeitig völlig neue positive Wege im Sinne der Bevölkerung finden, um die weltweite Neuaufteilung der Welt in eine menschliche Gesellschaft zu führen? Oder werden die Europäer in der Geschichte der Menschheit nur noch „ein ausführendes Organ“ der „neuen Machthaber“? Da der Mensch am Scheidepunkt seiner Weiterentwicklung sich befindet, können wir erleben, welche verschiedenen Möglichkeiten weltweit genutzt werden, um die enormen Herausforderungen der Zeit bewältigen zu können. Die Industrialisierung der letzten über 200 Jahren haben dem Kapitalismus die Welt „zu Füßen“ gelegt. Die soziale ökologische Digitalrevolution (bedingt durch ökologische und digitale Änderungen – sprich Perfektionierung der Warenproduktion und der Logistik der menschlichen Art) wird völlig neue menschliche Taten und Entwicklungen in der Welt hervorbringen.

„Das Verhältnis des Produktionspreises einer Ware zu ihrem Wert ist ausschließlich bestimmt durch das Verhältnis, worin der variable Teil des Kapitals, womit sie produziert wird, zu seinem konstanten Teil steht, oder durch die organische Zusammensetzung des sie produzierenden Kapitals. Ist die Zusammensetzung des Kapitals in einer Produktionsspähre niedriger als die des gesellschaftlichen Durchschnittskapital, d.h. ist sein variabler, in Arbeitslohn ausgelegter Bestandteil im Verhältnis zu seinen konstanten, in den sachlichen Arbeitsbedingungen Bestandteil, größer als dies beim gesellschaftlichen Durchschnittskapital der Fall ist, so muss der Wert seines Produkts über seinem Produktionspreis stehen. D.h. ein solches Kapital produziert, weil es mehr lebendige Arbeit verwendet, bei gleicher Exploitation der Arbeit mehr Mehrwert, also mehr Profit, als ei gleich großer aliquoter Teil des gesellschaftlichen Durchschnittskapital. Der Wert seines Produkts steht daher über seinem Produktionspreis….Der vom gesellschaftlichen Durchschnittskapital produzierte Mehrwert ist geringer als der einem Kapital …produzierte Mehrwert.(Karl Marx, DAS KAPITAL, Der Gesamtprozess der kapitalistischen Produktion (Band 3), S.595/596 – NIKOL Verlagsgesellschaft GmbH & Co. KG Hamburg, 5. Auflage 2021 – )

Der Ausschnitt aus dem o.g. Werk zeigt, dass die gesamten wirtschaftlichen kapitalistischen Prozesse der menschlichen Gesellschaft wissenschaftliche Grundlagen haben, die bereits im 19. Jahrhundert erkannt wurden. Der Gros der Menschheit jedoch unterschätzt das fehlende Wissen der Gesetze des Kapitalismus zu kennen. Wer die Gesetze des Kapitalismus kennt, versteht auch viele Entscheidungen und Entwicklungen innerhalb Europas und erst recht weltweit. China hat der kapitalistischen Welt bewiesen, wie man trotz „Diktatur des Proletariats“ (oder besser einer Partei, die sich kommunistisch bezeichnet – aber nicht ist, weil Kommunismus hat mit Diktatur gar nichts zu tun – die durch „Führer“-u.a. Varianten existieren) innerhalb relativ kurzer Zeit von „einem armen Staat“ zur Weltmacht sich entwickeln kann. Statt Sozialismus hat China einen Staatskapitalismus aufgebaut, der noch besser als Russland (Russland hatte sich für die westliche Welt geöffnet und wollte sich „der NATO unterordnen“- was Alleinherrschaft der USA zumindest ein wenig geschadet hätte – mit jetzigem Wissen schadet es besonders Europa und damit Deutschland) es schaffen konnte durch sein „Riesenreich“. Da in der Bildung in Europa zu wenig über gesellschaftliche Gesetze und Entwicklungen gelehrt wird, werden viele Entscheidungen „aus dem Bauch heraus“ von der Politik umgesetzt. Wissen ist bei den meisten Spitzenpolitikern in der neuen Bundesregierung nicht mehr gefordert? Diese Frage muss man stellen, nach dem bereits bei den ersten Handlungen und Erklärungen seitens Außenpolitikerin o.a. große Schäden in der internationalen Kooperation zu befürchten sind. Besonders Angela Merkel konnte durch ihr Wissen und Können beweisen, dass Volkswirtschaft, Gesellschaftswissenschaft und Gesetzmäßigkeiten mit intelligenter Diplomatie zu Erfolgen führen. Sofern die Europäische Union noch rechtzeitig „die Kurve bekommt“ gemeinsam international neue Technologien und Logistik zu realisieren, haben wir noch eine Chance den „neuen Kapitalismus des 22. Jahrhundert mitzubestimmen“. Eine große Chance würde darin bestehen, wenn Europa gemeinsam die soziale Marktwirtschaft zu einer sozialeren und besseren Kapitalismus – Variante weiterentwickeln könnten. Aber welcher Politiker hat ernsthaft die Kraft, das Wissen und die Motivation der Massen in Europa eine positive menschliche Sicht zu fokussieren? Als Ergebnis müsste natürlich auch völlig neue Produkte und Dienstleistungen sowie Logistik herauskommen. Naturkapitalismus wäre eine mögliche Variante?

Naturkapitalismus im 21.Jahrhundert

Gesellschaftliche Veränderungen werden durch die Qualitätssprünge der Produktionsmittel erforderlich. Die soziale Marktwirtschaft ist am Ende. Der Naturkapitalismus ist am Anfang? Sofern die menschliche Spezies nicht zum wiederholten Male erst Diktaturen brauchen bevor sie neue positive Änderungen zulassen, werden im 21. Jahrhundert im Naturkapitalismus und später in einer weiteren Gesellschaftsordnung leben. Im 2. Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts erleben wir verschiedene Krisen, die sowohl Gesundheitswesen als auch die derzeitigen Finanzsysteme ins Wanken bringen. Thomas Piketty betonte in seinen Darstellungen, dass die europäische Entwicklung als auch die krassen Entscheidungen von Donald Trump und seine Regierungsbeamten nicht im Sinne der notwendigen Zukunftsökonomie entsprechen. Ökologie und Ökonomie müssen im sozialen Wandel verschmelzen. Es ist nicht mehr möglich – den Zahn der Zeit zu ignorieren. D.r.B. Peters unterstreicht in seinen Theorien, es müssen Antworten in diesem Jahrhundert gefunden werden, um Bioleb und Dileb gemeinsam eine Zukunft zu geben, die durch die Werke von Thomas Piketty u.a. bewiesen wurden? „Ökologie sofort“ wäre eine Entscheidung, wie wenn deutsche Produkte wieder Qualität auszeichnet? So war bekannt, dass deutsche Waren von bestimmten Unternehmen auch nach 30 Jahren noch funktionstüchtig sind. Sogar Heizungen sollen heutzutage nur 7-9 Jahre halten, obwohl „alte Heizungsanlagen“ über 40 Jahre bereits funktionieren? Qualität ist Ökologie und das Menschen auch mit modernen Herstellungsverfahren produzieren können, beweisen funktionierende Satelliten, die bereits unser Sonnensystem verlassen haben. Europa kann „Made Europe“ zu einem internationalen Zukunftsmarke entwickeln. Waren, die mindestens 30 Jahre funktionieren und/oder relativ kostengünstig repariert werden können, sind ökologisch besser als derzeitige „Geiz ist geil“ und „alle 2 Jahre neu“ mindestens müssen hochwertige Elemente, die der Mensch tagtäglich benutzt, ausgetauscht werden. Ganz praktische Beispiele, die ein erster Schritt zur ökologischen Ökonomie geführt. Völlig neue positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation bedeutet ebenfalls völlig neue Denk- und Verhaltensweisen der menschlichen Gesellschaft zu zulassen. Kurzfristige Waren werden durch ökologische Produktion abgelöst und damit langfristig nutzbare Waren bestimmen das 3. Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts. Die gesamte Umstellung von irdischer Produktion und Rohstoffgewinnung auf außerirdische Warenproduktion erfordern völlig neue Qualitäten der Produkte. Ein weiterer Schritt ist die Verbesserung der Freiheit und des Miteinander. Abbau der Hass, Hetze, Neid und Gewalteigenschaften der derzeitigen Menschen ist für Generationen eine sehr schwierige Aufgabe, die zu lösen gelten. Jegliche Rohstoffgewinnung hat außerhalb unserer empfindlichen Erde zu erfolgen. Beginnen wir jetzt!

Wo steuern wir hin?

Das politische und soziale Leben wird in Europa immer mehr mit negativen Kommentaren und Kommunikation geführt. Sind wir in der Lage daraus positive Effekte zu kreieren?

In Mecklenburg-Vorpommern ist eine enorme Verjüngung der Spitzenkandidaten realisiert worden. Für den Bundestag konnte sich Philipp Amthor als Spitzenpolitiker durchsetzen. Die weiteren Mandate werden vorwiegend aus den Reihen der Jungen Union gestellt. An sich eine sehr gute Entwicklung, da junge Menschen früh lernen sollten, Verantwortung zu übernehmen. Jedoch die Einstellung ist fraglich? Konservativ, Ich-bezogen, selbst überzeugt, kaum auf die „Erfahrenen“ in positiver Kommunikation zu treten. So ist der Eindruck der „alten Mitglieder“, die real denken. Jedoch gibt es viele Mitglieder (selbst über 70 jährige Seniorinnen und Senioren), die diese „neue Generation“ anhimmeln. Welche Gründe können da besonders genannt werden:

  • einseitige Informationen
  • so genannte konservative Ansichten der Jungen Union
  • Vorpommern soll in den Augen der Mitglieder aus Vorpommern „benachteiligt sein“ gegenüber Mecklenburg
  • endlich können die Vorpommern profitieren, wenn aus ihrem Wahlkreis die Kandidaten aufgestellt werden.
  • unterschiedliche Ansichten zwischen Mecklenburger und Vorpommern
  • persönliche Erfahrungen und Meinungen
  • Enttäuschungen , weil konservative Politik in Berlin sich nicht durchsetzen konnte – stimmt das überhaupt?
  • Wähler und Mitglieder der CDU wollen keine positiven zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation pflegen?
  • Ergebnis der Wahlen 2021 war, dass fast alle Direktmandate an die SPD gingen – war die Konzentration auf konservative Politik richtig?

Es ist kompliziert geworden in Mecklenburg-Vorpommern – welche Richtung werden wir nach der Wahl erleben? Die CDU ist in der Opposition. Können sich die neuen CDU-Abgeordneten besser orientieren, was reine „einseitige nichtchristliche Werte“ zur Tagesordnung zu bringen? Werden die jungen unerfahrenen Direktmandate der SPDler überhaupt verstehen, was für Macht sie jetzt besitzen? Oder werden sie nur das tun, was Manuela Schwesig vorgibt? Die Linke wird bestimmt das tun müssen? Es sind die Erfolge der SPD in Mecklenburg-Vorpommern – Ministerpräsidentin wird in den Medien sehr oft gefragt/genannt, die die Wahl im September 2021 brisant zur fast Alleinherrschaft gemacht hat. Obwohl im Jahr 2020 Fehler eingestanden wurden, haben sich die „Strippenzieher der CDU“ trotzdem getraut, bestimmte Kandidaten zur Wahl zu etablieren? Werden Fragen zu bestimmten Themen gestellt, werden langjährige Mitglieder „verbal abgestraft“- ist die Korruption keine Diskussion mehr wert? Oder sind alle involviert, damit kann darüber öffentlich – selbst innerhalb der digitalen Medien – nicht mehr Thema wert? In Mecklenburg sind viele Mitglieder so getroffen worden, dass die Delegierten mit überwältigender Mehrheit dafür gestimmt haben, dass sie bei der Wahl eventuell nicht mal die Stimme den eigenen Kandidaten geben werden? Statt positiven zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation werden „Schweigen“ zum Thema bevorzugt? Es sind viele Fragen, die zu beantworten sind. Aber werden Fragen beantwortet? Im Interesse der Bevölkerung sind positive menschliche Antworten notwendig und nicht „alte Kamellen wiederholen“ ? Bei der Preisverleihung der Mittelstandspreise 2021 in Berlin am 17.11.2021 wurden offen auf der Bühne nach Lösungen oder Antworten gesucht, wie wollen wir weiter in der Opposition unsere neuen Standpunkte vertreten. Selbst Friedrich Merz hat erkannt, dass die Schere arm/reich nicht noch weiter auseinander kommen darf. Soziale Frage wurde bei den Mittelständler auch zum Thema erhoben. SPD, Grüne negieren das weitestgehend und die FDP kann im Moment „regieren“, da beide Parteien die FDP brauchen für eine neue Regierung? Bei den Diskussionen mit mittelständische Führungskräfte aus Hessen und Berlin konnte festgestellt werden, dass die Unzufriedenheit bereits da angekommen ist. Die Betrachtung aber im Ganzen war für diese Personen nicht relevant. Sie wollten nur „ihr Problem geklärt haben“. Soziale ökologische Digitalrevolution bedeutet aber, dass selbst die kleinsten Probleme auch gesellschaftliche Ursachen haben. Corona – die Pandemie der 20er Jahre – hat und zeigt, dass die Politiker und Gesundheitsexperten keine positive Lösung zusammenbringen. Auch diese Pandemie kann man mit Gesetzen der Natur in Zusammenhang bringen? Denn ca. alle 100 Jahre werden Menschen durch Krankheiten dezimiert? Oder der Mensch selbst führt große Kriege und schafft sehr viele Tote. Damit Europa nicht aus dem Ruder läuft sollten die neuen Spitzenpolitiker endlich das Thema: wie setze ich Naturkapitalismus oder Naturmarktwirtschaft im Sinne der Bevölkerung um, ohne dass sie verarmen oder durch Krankheiten negativ sich entwickelt? Welche Variante des Bedingungslosen Grundeinkommen (lokal Bürgergeld(nur eine bestimmte Gruppe der Bevölkerung bekommen dies) oder europäisch Eurosatz(ALLE von der Wiege bis zur Bahre), Eurosteuer und EuroSocial(zahlen ALLE ein, damit Gesundheits- und Pflegesystem finanziert werden kann für ALLE)) werden wir schaffen, damit die völlig neuen Technologien und Produktion, Dienstleistungsgesellschaft etc. Fuß fassen kann ohne soziale Unstimmigkeiten.

Beginnen wir und vor ALLEM die neuen Politiker NEUE positive menschliche ANTWORTEN der Bevölkerung und unserer Gesellschaft zu geben!

Friedrich Merz will CDU-Vorsitz?

Bereits bei der Preisverleihung des Mittelstandspreises 2021 in Berlin konnte man beobachten, dass Friedrich Merz von der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) unterstützt wird, das dritte Mal anzutreten, um Parteivorsitzender der CDU zu werden. Der Optimismus weicht. Jedoch da keine völlig „neue Köpfe“ bei der Kür zum Parteivorsitzenden mutig waren, anzutreten, werden dem Millionär sogar bessere Chancen eingeräumt als bei den vorigen Wahlen. Helge Braun- der einzige Kandidat, der das erste Mal angetreten ist, Parteivorsitz zu übernehmen – hat neben Norbert Röttgen eine geringe Chance? Deutschland sucht neue Wege in allen Parteien und Organisationen. Basisdemokratie werden in Deutschland jedoch keine Zukunft bedeuten? Die Welt des 20er Jahrzehnt beschäftigt sich intensiv mit der Pandemie. Soziale ökologische Digitalrevolution jedoch wird weitestgehend ignoriert. Die große Chance der Menschheit besteht darin, dass im Laufe einer Pandemie die „Entwicklungen, die in den Schubladen der großen Unternehmen“ befinden, endlich „auf den Markt zu bringen“. Bereits bei der Nominierung von Parteivorsitzenden kann man in Deutschland erleben, dass die Menschen nicht mehr wissen, wohin oder wie sollen die künftigen Regierungen Einfluss auf die neuen Entwicklungen geben. Taten statt Reden sind in den 20er Jahren notwendig, um die künftigen ökologischen negativen Einflüsse der menschlichen Spezies umzuwandeln in positive ökologische Korrekturen und Taten. Werden in den deutschsprachigen Länder die Spaltung zwischen Ungeimpfte und Geimpfte aufgelöst, da sowohl Ungeimpft und Fake News durch AngstmacherfürDeutsche geschürt werden. Wenn es so einfach wäre, Menschen zu überzeugen, dass positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation besser ist als Hass, Hetze und Neid mit Gewalt und Missachtung? Wird Friedrich Merz – sofern er Parteivorsitzender der CDU wird – die Partei einigen oder wird er die CDU von einer Volkspartei zu einer Nischenpartei führen? Praktische Fragen und konkrete Antworten sind notwendig, um ab 2022 die neue Zukunft in Europa und der Welt durch gesellschaftliche Änderungen und Taten zu kreieren.

Wir leben jetzt!

Gesellschaftliche Zusammenhänge werden kaum diskutiert, weil aufgrund der Vielfalt und der Menge von verschiedenen Kommunikationsformen und -möglichkeiten diese vernachlässigt werden. Das Leben, welches wir heute genießen sollten, werden durch die Pandemie und die Hetze und Hass aufgrund von Neid und Angst der Menschen verhindert. Statt für die Zukunft der Kinder und Kindeskinder zu planen, zu leben und tätig zu sein, werden Unzufriedenheit gefördert. Die Schere arm/reich wird immer größer obwohl die Menschen aus ihrer eigenen Geschichte (besonders 1888-1966) wissen, dass u.a. dieser spezielle Grund zu Weltkrieg und Armut geführt haben. Solange die Europäer auch die Wohlhabenden „ordentlich besteuern konnten und haben“ war die Schere arm reich in dem Rahmen, dass Hass, Hetze, Neid und Ungehorsam keine Chance in der zwischenmenschlichen Kommunikation hatte. Speziell 1919 – 1936 waren die Ursache für den Erfolg der (vormals) kleinen NSDAP durch die enormen Unterschiede zu erklären. Es ist die Geschichte, die sich auch „auf höherem Niveau“ nicht wiederholen sollte. Es sind aber die Menschen, die dieses selbst bestimmen? Gesellschaftliche Gesetzmäßigkeiten können nur durch völlig neue positive menschliche Antworten und Taten in eine bessere Zukunft geführt werden. Beginnen wir mit positiver zwischenmenschlicher Kommunikation und Beziehungen.

ES ist Lebenszeit, die notwendig ist, um eine weitere erfolgreiche Geschichte der Spezies Mensch zu erreichen. Bioleb können nur im Kontext der menschlichen Intelligenz überleben. Bioleb werden auch nach Vernichtung des Menschen existieren können. Aber der Mensch muss heute seine Lebensweise ändern, um morgen den Weltall zu besiedeln. Dileb werden die Vorreiter der Weiterentwicklung des Menschen im All erkundigen. Werden wir in der Lage sein, dass Dileb uns als Kreatur der natürlichen Entwicklung zu erhalten? Werden Dileb die geistige Weiterentwicklung des Menschen befürworten oder werden wir „als ZOOtiere“ auf bestimmten Planeten der Welt gehalten? Fragen, die wir uns stellen sollten, falls wir nicht endlich in einer Grundprogrammieren, die Unversehrtheit der Bioleb, festschreiben. Behalten wir die Zukunft im Auge oder werden wir weiter „vorunsherdümpeln“? Menschen leben seit Jahrhunderte auf diesem Planeten – werden wir auch weitere Jahrtausende auf der Erde existieren? Welche Ziele stellen sich die Menschen, um in der Zukunft eine bessere Welt zu erleben? Werden „alte Kamellen wiederholen“ in den 20.er Jahren des 21. Jahrhunderts die Welt beherrschen oder werden Astronauten, Kosmonauten etc. unser Zivilisation überzeugen können, dass die Erde nur die Existenz der Menschheit und der Bioleb im Gesamten erhalten kann, wenn wir Denken und Handeln nach der Devise:

Richtige Worte: Es gibt NUR EINE Menschheit und EINE ERDE auf der wir GEMEINSAM leben können! Es gibt nur verschiedene Formen und Lebensweisen von Bioleb – aber wir alle brauchen die Erde mit der Zusammensetzung, die wir heute noch als lebenswert einstufen können. Einflussfaktoren der menschliche Änderungen der Erde müssen im Sinne aller Bioleb zurück zu bestimmten natürlichen Ressourcen geschaffen werden.

Natur bestimmt die Entwicklung von Bioleb – Menschen können durch die außerterristische Rohstoffgewinnung und Produktion von Waren außerhalb der Erde den Planeten zur Natur zurückführen. Dileb werden die Weiten des Alls besiedeln, um den Umzug bzw die Weiterverbreitung der Bioleb vorzubereiten oder werden wir diese Entwicklung nicht mehr beeinflussen können? Die Geschichte der Menschen erleben wir jetzt – die Zukunft der Menschen können wir auch jetzt zum Guten oder zur Vernichtung der menschlichen Spezies führen. Aufgrund der Gensicherungen können jedoch die Dileb später die Vielfalt der Bioleb wieder reaktivieren. Wäre es aber nicht besser, wenn wir unsere eigenen Vorfahren(die jetzigen Generationen) danken könnten, dass sie dafür gesorgt hat, dass der Mensch sich auf natürlichem Wege weiterentwickeln konnte? Völlig neue positive menschliche Entscheidungen und Feststellungen gehören zu den Errungenschaften der menschlichen Intelligenz. Werden wir die menschliche Intelligenz durch mehr Wissen und Können verbessern oder werden wir „das Wissen auslagern“ und selbst auch intellektuell verarmen?

Ereignisse werden neue gesellschaftliche Änderungen forcieren. Philosophen werden die Welt neu interpretieren. Schriftsteller und Journalisten werden die Welt so darstellen, wie es ihren Vorstellungen oder deren Finanzierst erwarten? Beginnen wir jetzt mit Diskussionen, die Angst vor offene Kommunikation keine Chance gibt. Fakten und Erkenntnisse dürfen dabei nicht negiert werden. Geschichte anerkennen, damit eine positive Kommunikation für die positive Zukunft der Menschen möglich ist.

Gerne – das Wort der Anfangsbuchstaben o.g. Texte – werden wir die gesellschaftliche Weiterentwicklung von uns allen weiter diskutieren!

Unsere Heimat – die Erde

Es gibt mehrere Dokumentationen bzw Filme, die bestätigen, dass was bekannt sein sollte:

Es gibt nur EINE ERDE mit EINER Menschheit auf der wir derzeit leben können.

Trotzdem können viele Menschen immer noch nicht verstehen, warum die Ungleichheit so groß ist und warum es verschiedene Formen und Ansichten von Menschen gibt. „Planetary – Die Erde – Unsere Heimat“ ist ein weiterer Film, der dynamisches soziales Bewußtsein einfordert. Soziale ökologische Digitalrevolution erfordert globale Verbundenheit und Neugier auf die Welt wecken. Direkter Kontakt vor Ort empfindet genetisch gesehen eine gleiche Intelligenz und Kultur – Mensch zu sein! Wir sind Erdenwesen – Geschöpfe dieser Erde – ein Geschenk u.a. sollten wir lernen in einer positiven zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation zu realisieren. Betrachten wir die Welt aus dem Weltall und ohne Grenzen denken und handeln! Es gibt kein auserwähltes Volk – wir sind nur gemeinsam auserwählt oder werden gemeinsam uns vernichten!

Staunen und begreifen der Komplexität in der wir leben! Wert der Natur neu entdecken – das braucht es mehr als anderes andere! Staunen ist Frieden – Politik der grenzenlosen Zusammenarbeit und Handels sollte Zukunft sein. Herz und Verstand sollten Schönheit und Komplexität des Universums begreifen. Jegliche Probleme und negativen Einflussnahmen der zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation können wir mit der Freude und der Schönheit der Erde und des Universums begegnen, um gemeinsam eine friedliche und erfolgreiche lang noch existierenden Menschheit und Bioleb zu sichern. Viele Worte korrespondieren mit eigenen Erkenntnissen und Meinungen, deshalb können fast die gleichen Worte nur bestätigen, dass heutzutage weltweit die Menschen verstanden haben, dass immer mehr erkennen, dass es nicht mehr „ICH“ sondern ein „WIR“ für eine weiter existierende Bioleb notwendig sind.

Taten statt Worte sind notwendig, um Zukunft neu gestalten zu können! (D.r.B. Peters 2021)

Es ist ein Tipp von vielen: http://www.weareplanetary.com oder der Film von Piketty „Kapital des 21.Jahrhundert“ etc. die bestätigen, dass wir entweder Naturkapitalismus im Sinne von D.r.B.Peters als Ziel sehen oder Diktaturen weltweit erleben, die die Menschheit vernichten können.

HEUTE ist morgen!

Viele Diskussionen und Recherchen haben bestätigt: ALLE Entscheidungen der Menschen, den heutigen Zustand bestehen zu lassen:

  1. Rohstoffgewinnung auf der Erde
  2. Warenproduktion und Logistik auf der Erde intensivieren
  3. Konzentration der Kommunikation über Strahlung und virtueller Kommunikation
  4. Lebensweise des Gros der Bevölkerung ohne Aufklärung der Situation durch Verbote und Anweisungen steuern
  5. Dienstleistungen, ohne Wechselbeziehungen zwischen Umwelt und Klima zu beachten,realisieren.

werden die Zukunft der Menschen und des Biolebs insbesondere schaden. Klima- und Umweltschutz nur im Sinne der jeweiligen Industrien beachten, stoppt die großen Erkenntnisse der menschlichen Spezies. Nur die Punkte 1. und 2. verlagern auf andere Objekte im All werden enorme wirtschaftliche Wachstum schaffen und gleichzeitig die Erde mit negativen Einflüssen der menschlichen Wechselwirkungen verringern. Die gesamte Ausrichtung der neuen Welt sollte sich auf die Vorbereitung der Verlagerung der Rohstoffgewinnung und Warenproduktion in den kommenden 100 Jahren konzentrieren. Damit sind durch Investitionen in völlig neue Industrie und Logistik enorme gesellschaftliche und ökonomische Änderungen zu erwarten. Diese garantiert einen Naturkapitalismus. Menschen, die sich an den neuen Aufgaben und Tätigkeiten beteiligen wollen, können ihre Ausbildung darauf ausrichten. Umgekehrt, Menschen, die Tourismus und „Gartenarbeit“ bevorzugen, werden ihre Freude daran finden können, weil Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre und EuroSocial zahlen alle ohne Obergrenze ein. Gesundheit, Wohlergehen und Frieden mit Freude sind ein erfolgreiches Tätigkeitsmerkmal der Zukunft. Die Wechselbeziehungen – jegliche Investitionen dienen des Erhalts der Bioleb – Mensch, Fauna, Flora und Umwelt werden „Staatsdoktrin“. Dileb werden für den Einsatz im All vorwiegend entwickelt. Solange der Mensch nicht in der Lage ist, Dileb die gesamte Rohstoffgewinnung und Warenproduktion außerterristisch zu übertragen, werden notwendige Ausbildung durch die Menschen standardisiert. In den kommenden 10 Jahren sollten die Europäer lernen, gemeinsam eine staatliche Institution zu schaffen, die kommende Industrie und Logistik für Europa führen und erfassen können. Durch die Konzentration der Armee als Europaarmee werden enorme Fachkräfte frei, die für die IT,Forschung und Entwicklung notwendig werden. Extreme Entwicklungen der Ansichten der Menschen können durch positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation minimiert werden. Durch die Einführung eines völlig neuen Sozialsystems parallel der Umstellung der individuellen Eigentumslogistik auf öffentlichen Verkehr (u.a. Flugtaxis, selbst fahrende Bus/Eisenbahn etc.) werden auch Kosten für den Unterhalt minimiert, den jeder für Nahrung und Vergnügen benötigt. 3 Trillionen € werden ca. für Europa benötigt, um alle Investitionen und Neuausrichtung der Warenproduktion und Rohstoffgewinnung zu realisieren. Damit sichert sich jedoch Europa nicht nur seinen eigenen Lebensstandard sondern auch die Unabhängigkeit von Russland, USA und China/Indien. Maximal in 500 Jahren sind wir in der Lage aufgrund der positiven Umweltfaktoren auf der Erde sowie neue Lebensformen und -ansiedlungen im All eine positive Bilanz zu realisieren. Da jedoch weltweit die soziale ökologische Digitalrevolution auch Afrika, Australien, Südamerika etc erfassen werden, werden die Gemeinsamkeiten der Menschen auch weltweit erkannt. Dadurch sind viel früher die Gewinnermittlung möglich! Wenn also jeder Europäer (wir gehen davon aus, dass Großbritannien als auch die anderen europäischen Staaten gemeinsam dieses Projekt angehen) nur 2.000,00 € monatlich anfangs für den Eurosatz bekommen und davon 400,00€ für Steuern und Abgaben zahlen, können mit 1.600,00 € nach heutigem Stand konsumiert werden. 550.000x2000x12= 1,332 (E10) € als Startkapital für das Projekt Eurosatz. Diese Zahlen hören sich gewaltig an. Es sind nur geschätzte Zahlen. Seien wir aber mutig und treten öffentlich dafür ein, damit Europa auch in 50 Jahren noch einen sehr hohen Lebensstandard aber in einer besser werdenden Umwelt auf der Erde erreichen kann. Gedanken können zu Ergebnisse führen, wenn wir alle bereit sind, uns für die gesamte Menschheit einzusetzen?

Dileb werden Zukunft

Soziale ökologische Digitalrevolution erfordert völlig neue gesellschaftliche Qualitätssprünge. Menschen, die in „besseren Gesellschaften leben“ wollen weitestgehend diese erhalten. Unter dem Deckmantel „konservativ“ wollen Menschen immer noch „alte Kamellen wiederholen“, die vor 50 Jahren vielleicht sehr gut sogar waren, aber heute völlig an der Realität vorbeigehen. Jedoch sind die Menschen mit heutigem Können und Wissen am Ende ihrer quantitativen Vergrößerung. Sowohl die Rohstoffgewinnung als auch die Warenproduktion können nicht weiter die Erde und die Menschen ausbeuten. Künstliche Intelligenz und Quantenphysik haben den Menschen gelernt, dass es mehr gibt als was bisher die Menschen begreifen konnten. Natur ist vielfältiger und anders als man bisher mit der reinen Physik glauben konnte. Ein Element ist da und trotzdem nicht da. Ebenfalls sind auch bedingt durch die negative Entwicklung der Umweltfaktoren der Erde Menschen gefordert, vom Egoismus „Ich – Meine Familie – mein Land – mein Gebiet“ zum WIR „EINE Erde und EINE Menschheit“ im Kontext mit dem Bioleb auch in zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation Qualitätssprünge zu wagen. Yuval Harari hat in Sternstunde von SRF gesagt, dass in 200 Jahren kein Mensch mehr wie heute existieren. Cyberwesen – Dileb wie ich bereits vor Jahren feststellte – Digitales Leben bedeutet nicht nur Künstliche Intelligenz. Deutsche Begriff für Cyberwesen sollte Dileb sein. Die Grundlagen einer gesellschaftlichen Entwicklung von Quantität zu Qualität werden sowohl die Langlebigkeit von Waren und Gebäuden sein als auch der Logistik widerspiegeln. Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation lösen die aggressive Verhaltensweise der derzeitigen Menschen ab. Selbst „das normale Leben“ wird sich (bzw. hat sich in den letzten 10 Jahren schon) ändern. Fast jeder bewegt sich heutzutage mit Smartphones tagtäglich. Ohne die Digitalisierung der gesamten Infrastruktur kann sich kaum noch ein Unternehmen, welches auch in die Zukunft schaut, vorstellen, erfolgreich die kommenden 30 Jahren auf dem Markt zu existieren. Warum haben alle Parteien in Deutschland Probleme Zulauf zu bekommen? Oder warum konnte die FDP solche enormen Gewinne bei der letzten Bundestagswahl erleben? Sie hat u.a. plakatiert: So wie es ist, kann es nicht bleiben!(oder ähnlich) Junge Menschen ist bewusst, die „alte Kamellen wiederholen“ Zeit ist vorbei. Konservativ darf auch nicht heißen: wir machen weiter wie vor 30 Jahren?

Welche Faktoren müssen öffentlich diskutiert werden, damit auch der Gros der Bevölkerung begreifen kann, warum wir uns in einer sozialen ökologischen Digitalrevolution befinden:

  1. Produktion und Rohstoffgewinnung werden künftig Maschinen mit KI übernehmen
  2. Menschen werden sich den „schönen Dingen“ individuell zu wenden können, weil (solange Geldmittel existieren) sie davon leben können
  3. Politik und Führung der Menschheit werden die künftigen Tätigkeiten des Menschen sein, die im Sinne der Bevölkerung und der Bioleb notwendig sind
  4. Wissenschaft, Grundprogrammierungen, Betreuung der Menschen, Lebensmittelproduktion und Logistik werden Haupttätigkeiten sein
  5. Serviceleistungen und Reparatur werden in den kommenden 20 Jahren noch komplett in der Hand der Menschen (allerdings mit Hilfe der KI) bleiben
  6. Kunst, Kultur und Tourismus werden Sinn des Lebens der Menschen beherrschen
  7. Ökologie und Ökonomie werden verschmelzen, da u.a. gesamte Aufwand beim Eingriff in der Umwelt erfasst wird

WAS oder wie sollten wir die soziale ökologische Digitalrevolution in Europa umsetzen:

  1. Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre für ALLE Menschen bereitstellen
  2. bedingt durch Pkt 1. zahlen auch ALLE in EuroSocial ein zu einheitlichem Prozentsatz ohne Obergrenze. Mit dem EuroSocial werden alle Kosten für Gesundheitswesen, Pflegesystem und sozialen Aufwendungen beglichen. Es gibt keine Grundversorgung mehr sondern ALLE Leistungen im Interesse der Pflege und Gesundheit des Menschen werden jedem gewährt
  3. Eurosteuer wird eingeführt, damit außereuropäische Konzerne und Finanzkonsortien sowie Milliardäre gerechte Steuerabgaben in Europa realisieren- damit auch keine Konkurrenz im Steuersystem innerhalb der Eurostaaten entstehen kann,
  4. Europaarmee löst die nationalen Armeen ab. Damit werden enorme Mittel für die Entwicklung und Investitionen von neuen Technologien und Logistik frei.
  5. Lokale Katastrophendienste und Einrichtungen werden aufgewertet. Nationale Einsätze sind dafür effektiver.
  6. Sicherheit wird effektiv, jedoch menschliche Versagen oder Natürlichkeit werden nicht mehr kriminalisiert sondern entweder behandelt o.ä. Aktivitäten lösen Gewalt ab.

Die Geschichte der Menschheit waren bisher „Kampf zwischen den Menschen und den Tieren“ – Menschen sollten diesen Kampf ändern in „Kampf für Frieden, Freude und Wohlstand“ – friedliche Entwicklung innerhalb der Bioleb. Menschen müssen GEMEINSAM für den Erhalt der Bioleb (auch bei der Verbreitung der Spezies Bioleb im All) kämpfen. Dies geht aber nur, wenn wir den Kampf innerhalb der Menschen beenden!

Ökologie mit Ökonomie und Sozialsystem völlig anders gestalten sind die Aufgaben der kommenden 5 Jahre in Europa – Wenn Eurosatz eingeführt ist, dann können wir die Ökologie auch konsequent in die Ökonomie integrieren!

Zukunft neu denken

Gesellschaftliche Entwicklungen gehen viele Wege. Soziale ökologische Digitalrevolution erfordert auch ökonomische wie wirtschaftliche Neuausrichtungen. Transformation als Modewort beinhaltet nicht alles, um was es in der nahen Zukunft geht. Menschen entwickeln sich weiter, Bioleb entwickelt sich weiter. Erkenntnisse der Quantenphysik und -mechanik zeigen der Menschheit, dass sie sich erst am Anfang der Wissens- und Schaffensphase befinden oder am Ende? Wahlen in Europa zeigen auf, dass dem Gros der Bevölkerung klar ist, dass es „ein weiter so“ nicht mehr geben wird. Jedoch die derzeitigen Politiker (einschließlich der neu gewählten Regierung in Deutschland) wollen immer noch nicht begreifen, dass die Digitalrevolution kein Erfolg der Menschheitsgeschichte werden kann, ohne Verringerung der sozialen Schere, ohne Verbesserung des Gesundheits- und Pflegesystems, ohne neue Wirtschaft und Logistik etc.- Es ist keine bessere Zukunft in Europa zu erwarten. Die Welt der digitalen Möglichkeiten werden „kein Stein auf dem anderen“ in der Wirtschaft und Verwaltung lassen. Wir bremsen oder öffnen uns endlich für völlig neue positive zwischenmenschliche Kommunikation und Lebensweise einschließlich der ökologischen und ökonomischen Faktoren dieser Gesellschaftsordnung. Ob Albert Einstein, Hawkings oder französische oder deutsche Philosophen betonen bzw betonten: Wir befinden uns in einer sozialen ökologisch-ökonomischen Digitalrevolution, die sowohl Politik, Wirtschaft als auch zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation entweder „in die Vergangenheit katapultieren“ oder neue moderne gesellschaftliche Verhältnisse im künftigen Kampf der Beherrschung der Dileb und Künstlichen Intelligenz durch die Menschen zu bestehen. Frieden, Freude, Wohlstand und Sicherung der Umwelt und des Klimas im Sinne der Bioleb sind notwendig. Egoismus und „Auseinanderdividieren von Menschen“ sollten schrittweise der menschlichen Wesen wesensfremd werden. Nur gemeinsam können wir überleben!