DAS Ende 2021

Viele Gedanken und Ideen haben die Menschen im Jahr 2021 weltweit geändert. Der Hauptgrund ist die Pandemie – Covid19 – wurde sie genannt. Wirkliche Ursachen und Tatsachen werden nicht benannt. Es gibt viele Möglichkeiten, die jedoch erst in vielen Jahren öffentlich diskutiert werden dürfen oder nie. Nur einmal Szenarien „in den Raum stellen“ – wie ein Roman oder eine Anekdote – also reine Spekulationen oder Fantasien? Die gesellschaftliche Entwicklung hat sich in den letzten 30 Jahren anders entwickelt als sich außereuropäische Großmächte und Finanzkonsortien vorstellen konnten. Ein Entwicklungsland, wie China, wurde rasant schnell Wirtschaftsmacht Nr. 1 der Welt. Was konnte man da tun? Da ja weltweit an Krankheiten geforscht werden und biologische Waffen weltweit verboten sind, konnte nur der Natur „nachgeholfen werden“? Wie der damalige Präsident der USA, Donald Trump, anfangs glaubte, dass diese Krankheit aus China der Bevölkerung seines Landes nichts antun könnte. Man geht ja schließlich davon aus, wenn man seine Pharmaindustrie vertraut, werden dann schon „Gegenmittel“ entwickelt worden sein. Spiele jedoch nicht mit den natürlichen Viren und Variationen – es könnte Dich selbst treffen? Donald Trump bekam das Medikament, welches ihm schnell geholfen hat. Jedoch weltweit entwickeln sich immer neue Mutationen, die hoffentlich, wie es sonst in der Natur nach großen Pandemien oder Seuchen meist kommt, dass „aus heute unerklärlichen Gründen“ die Pandemien vorbei sind. Vorbei sind jedoch immer noch nicht die gesellschaftlich notwendigen völlig neuen Taten. Die soziale ökologische Digitalrevolution benötigt völlig neue positive menschliche Antworten und Taten. Die Schere arm/reich wird immer größer. Neue Erkenntnisse und Theorien zeigen auf, dass das gesamte bisherige Denken und Handeln nicht der Realität entspricht. Seit es Quantenmechanik, Künstliche Intelligenz, Verschränkung sowie andere Erkenntnisse gibt, kann man die Fragen stellen: welche bisherigen Annahmen stimmen noch? Es ist Zeit für positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation – es ist die Zeit, die Ausbeutung des Menschen der Erde durch den Menschen zu beenden! DAS Argument, welches viele gerne verwenden: „der Mensch ist und bleibt egoistisch!“- darf nicht mehr die Unmöglichkeit von positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation festigen! Wir ALLE sollten uns überlegen, ob wir durch irgendwelche ABC-Waffen uns selbst vernichten wollen, die Erde für die Menschen unbewohnbar zu machen oder endlich positive zwischenmenschliche Beziehungen aufbauen, die im Interesse der gesamten Bioleb sind? Selbstvernichtung beginnt bereits bei der Ausbeutung von Ressourcen auf der Erde und deren Produktion auf der Erde. Beginnen wir die Weltraumnation zu werden und bauen Rohstoffe nicht mehr auf der Erde ab und produzieren nicht mehr auf der Erde!

Zukunft und Natürlichkeit

Die Medien suchen nach immer neuen „Schauplätzen“, um die Menschen in die eine oder andere Seite oder Meinung zu bringen. Gerichte werden animiert, die zwischenmenschlichen Beziehungen zu kriminalisieren, um abzulenken von den tatsächlichen Problemen, die in der heutigen Zeit unbedingt gelöst werden müssen. Die Europäer laufen verschiedenen populistischen Strömungen hinterher, weil zur Zeit keine größere politische Bewegung positive menschliche Lösungsvorschläge oder -varianten hat. Die menschliche Geschichte führt meistens dann in rückwärtsgewandte Thesen und Parolen, die Menschen motivieren sollen, damit diese“ein einfacheres Leben“ erreichen zu können. Die Zukunft aber kann nicht mehr mit „alten verkrusteten Strukturen und Meinungen“ positiv fortgeführt werden. Strömungen, die eine nationalistische Zielausrichtung haben, können nur scheitern, da die gesamtgesellschaftliche Entwicklung zur Monopolisierung der Monopole schon so weit fortgeschritten ist, dass nationale Alleingänge nur zur Isolierung oder Unterdrückung von anderen Staaten oder Großkonzernen führen. Ein Land wie Deutschland mit ca. 80 Millionen Einwohnern kann niemals weltpolitisch sich durchsetzen – schon auf Grund der Einwohnerzahlen. Europa in seiner EU-Struktur jedoch wird weltweit gehört und unter der Führung von Deutschland und Frankreich können diese größeren Staaten der EU für die gesamte Europäischen Union sprechen und China, Indien und Brasilien genauso wie Russland akzeptieren die weltpolitische Bedeutung. Schließlich können über eine halbe Mrd. Einwohner auf einer Augenhöhe mit den Milliardenvölkern China und Indien sprechen. Die Militärmächte Russland und USA tolerieren damit auch die weltpolitische Einflussnahme durch Europa. Auf Grund der nationalistischen Ausschweifungen in fast allen EU-Ländern sind die politischen Gremien angehalten, dass neue positive Intiativen seitens der EU umgesetzt werden, um Europa zu einem einheitlichen System ähnlich den Vereinigten Staaten zu einem „Unionseuropa“ zu entwickeln. Mit gemeinsamer Währung, gemeinsamen „Obersozialsystem“ (z.B. „Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre“) – jedoch der Ergänzung durch nationale sozialen Systemen – entwickelt sich Europa durch Europaarmee, -Justiz, -Finanzsystem effizienter und damit weltweit interessanter als andere Staaten. Die schrittweise Umsetzung des Naturkapitalismus und die Forcierung der Rohstoffgewinnung im Weltraum kann Europa weiterhin zu einer wohlhabenden Union zusammenschweißen. Sollten die jetzt führenden Politiker jedoch nicht innerhalb der kommenden 10 Jahre die große Umwälzung zu einem gemeinsamen Europa mit positiven Erfolgen für ALLE Einwohner unserer Gesellschaft erreichen, werden die nationalen Kräfte die EU in eine negative Entwicklung führen. Vielleicht können sogar anfangs Erfolge in einigen Ländern erzielt werden.Jedoch mittelfristig werden wir dann entweder in einen europäischen Krieg verwickelt oder wir werden durch Großkonzerne aus China, Indien und den USA „als Billiglohnländer“ fungieren (evt. „großer Zoologischer Garten für die andere Nationen- Tourismus-Lakaien“)? Die gesamtgesellschaftliche Entwicklung in Europa entscheiden wir heute. Ob wir einen positiven menschlichen ökologisch sinnvollen Weg gehen oder eine Wiederbelebung der unterdrückten Gesellschaft durch „außereuropäische Staaten“ und Konzerne? Es ist notwendig die Zukunft heute bereits schnell positiv zu gestalten. Dazu gehört Freude, Lebensmut, Lachen, Spaß und moderne „Beschäftigung/Arbeit“. Die Einführung eines sehr hohen Eurosatz (BGE für Europa oder wie es die Politiker auch nennen wollen), um die Menschheit in ein friedliches, modernes und digital lebenswertes Europa zu eruieren?

Natürlichkeit wird durch Leben realisiert

Das Leben hat viele Facetten. Die Zeit der menschlichen Entwicklung zur Prüderie und Unnatürlichkeit mit den Elementen Scham, Lüge und neuerdings auch „Alternative Fakten“ bringen die Bevölkerung der deutschsprachigen Region in „vergangene Zeiten“ zurück. Der Fortschritt der Gesellschaft darf nicht mit Denken und Handeln des 19.Jahrhunderts verbunden werden. Die Natürlichkeit der neuen Zeit benötigt moderne offene Kommunikation und Darstellung genauso wie die Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen. Die Digitalisierung verbunden mit Scham, Alternative Fakten etc. kann nicht funktionieren sofern der Mensch Mensch bleiben will. Virtuelle Realität zu einem virtuellem Leben verhindert die Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen und damit die Natürlichkeit des Menschen an sich. Wege zur Natürlichkeit können mit Hilfe der Politik und Wirtschaft neue positive Erfahrungen und Innovationen bedeuten. Die derzeitige Kriminalisierung selbst von virtuellen Darstellungen und Kommunikation zeigt, dass der Mensch seine Vorstellung von Natürlichkeit verloren hat? Welche Fragen und Antworten – welche positive menschliche Lösungen sind notwendig, um unsere Gesellschaft der Zukunft in eine freie, demokratische und vor allen natürliche, ökologisch sinnvolle und menschlich tragbare Gemeinschaft zu führen?